2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! (http://www.ilil.de/wbb/index.php)
- 2-Takter (http://www.ilil.de/wbb/board.php?boardid=1)
-- Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 (http://www.ilil.de/wbb/board.php?boardid=2)
--- Gasdruck Federbein RS 250 LD01 (http://www.ilil.de/wbb/thread.php?threadid=16035154)


Geschrieben von RedBaron am 01.10.2019 um 07:40:

  Gasdruck Federbein RS 250 LD01

Hallo,

habe hier nirgends was dazu gefunden...?

Kann mir jemand sagen, was für ein Gasdruck in das Federbein der RS 250 LD01 (altes Modell bis 97) in den Ausgleichsbehälter reinkommt?



Geschrieben von PSW am 01.10.2019 um 07:45:

 

Stickstoff.

Aber das solltest du wirklich vom Fachmann machen lassen...



Geschrieben von Manuel am 01.10.2019 um 10:43:

 

Warum willst du das wissen?
Um den Kompressor dran zu halten und 10 bar drauf zu tun?

Wenn du so ein altes Federbein hast, dann ist das definitiv reif für eine Überarbeitung.
Die Dichtringe werden alle spröde sein und der Stickstoff, sofern noch welcher drin ist, wird wohl schon seinen Weg ins Öl gefunden haben.

Da hilft nur aufmachen und überarbeiten lassen.

Für die Sachs-Federbeine findet man in der Regel noch Ersatzteile. Allerdings machen das nicht alle gerne. Die Schrauberei an so einem Ding macht nicht wirklich Spaß. Die sind nicht unbedingt dafür gebaut, sie wie ein Öhlins, WP o.ä. ständig zu überholen.

je nach Zustand kostet dich die Überholung eventuell ähnlich viel wie ein Neues aus dem Zubehör.

Die Überholung lohnt oft nur, wenn die Kolbenstange noch ok und nicht eingelaufen ist.
Wenn du dann noch eine neue Feder und neue Dämpferkolben nebst Abstimmung haben willst bist du nicht mehr ganz so weit von einem Zubehörteil weg.

Und um deine Frage zu beantworten: da sind ca 15 bar drauf. Das hatte ich zumindest mal bei einem LD Federbein gemessen.
Aber wie gesagt: Nur den Druck wieder erhöhen bringt dir nichts bei einem so alten Teil.

Man wundert sich, wieviel das ausmacht, wenn so ein Federbein überarbeitet aus dem Service kommt und man dann damit fährt.



Geschrieben von hoffmahe am 01.10.2019 um 12:02:

 

Bei FRS hab ich das Sachs Federbein ueberholen lassen mit neuer Oehlins-Feder. Nach meinen Angaben voreingestellt - top. Der Preis lag um 300 Euro



Geschrieben von RedBaron am 01.10.2019 um 13:15:

 

Alles klar, danke schon mal für die Infos.

Dann schaue ich mal was ich damit mache, bzw. ob sich eine Überarbeitung noch lohnt.



Geschrieben von Manuel am 01.10.2019 um 16:48:

 

@ hoffmahe

300 eur vom Franz ist fair.
Jetzt überlege aber mal: wer das Ding richtig eingestellt haben und auch mehr Reserven haben will, der braucht einen neuen Dämpferkolben und neues Shimsetting (ca. 150) und wenn die Kolbenstange defekt ist kostet die auch um die 100.

ein neues Zubehörfederbein kostet wie viel ? smile

Wenn die Komponenten alle in Ordnung sind ist das ok.
Bei einem durchgerockten Dämpfer mit 30-40tkm, der noch nie nen Service gesehen hat wird das wohl nix.

Leider bleibt der Seriendämpfer auch nach der Überarbeitung nur ein Seriendämpfer (Einstellungsmöglichkeiten und Genauigkeit lässt halt oft zu wünschen übrig)

VG



Geschrieben von RedBaron am 01.10.2019 um 19:25:

 

Mein Federbein hat zwar "nur" 18 tkm runter, aber klar der Zahn der Zeit hat auch schon daran genagt.
Rein optisch sieht es noch gut aus und ist auch noch dicht, von daher wollte ich mich zunächst mal wegen einer Revision/Service erkundigen.
Gibt es außer FRS noch andere Firmen, bei denen man mal anfragen könnte?



Geschrieben von Manuel am 01.10.2019 um 19:34:

 

anfragen kannst du überall.

Ob die Bock darauf haben an einem alten Federbein rumzuschrauben ist die andere Sache.

Oft sind das Öhlins Stützpunkthändler und die haben dann ggf. nicht die Werkzeuge und die Muße an einem Sachs rumzuarbeiten.

Das sind nur Kleinigkeiten, aber oft brauchst du z.B. zum Öffnen des Ausgleichbehälters oder dem Dämpfergehäuse usw. nicht so gängige Spezialwerkzeuge.

Glaube nicht, dass sich das viele antun.

FRS ist Generalist, kann und macht das daumenhoch


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH