RegistrierungGalerieMitgliederlisteUsermapTeammitgliederSucheHäufig gestellte FragenZur StartseitePortal

2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Production Racer » Wiederaufbau/Restauration RS250 NF5 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wiederaufbau/Restauration RS250 NF5  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Spenceolchin
Mitglied

images/avatars/avatar-4171.jpg

Dabei seit: 07.04.2016
Beiträge: 81

Spenceolchin ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Respekt!!! Du machst das mehr als anständig!!!
05.07.2017 09:57 Profil von Spenceolchin anzeigen E-Mail an Spenceolchin senden Beiträge von Spenceolchin suchen Nehmen Sie Spenceolchin in Ihre Freundesliste auf
marconi
Mitglied

images/avatars/avatar-3185.jpg

Dabei seit: 16.11.2006
Beiträge: 980
Herkunft: Schweiz
Motorrad: NSR MC 28 mit Schweizer Zulassung und NSR 250 MC 21 für Rennstrecke, Laverda LZ 125

marconi ist online


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich bemühe mich, heute Abend mal in mmeine Garage zu kommen um den Kühler zu holen
05.07.2017 12:37 Profil von marconi anzeigen E-Mail an marconi senden Beiträge von marconi suchen Nehmen Sie marconi in Ihre Freundesliste auf
Basti_Z
Mitglied

Dabei seit: 17.06.2015
Beiträge: 35

Themenstarter Thema begonnen von Basti_Z

Basti_Z ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So jetzt ist auch die hintere Bremse soweit wieder Instandgesetzt.
Ich hab dazu alles soweit gereinigt, die Pumpe sowie den Sattel neu lackiert.
Dabei ist mir aufgefallen daß ich die Konstruktion irgendwie nicht so toll finde. Der Sattel läuft auf zwei Bolzen. Der Eine Bolzen läuft in einer Gummibuchse zur Führung und der Zweite direkt im Sattel zur Kraftübertragung. In dieser Passung scheint sich gerne Wasser zu sammeln. Zusammen mit der Reibung zwischen Bolzen und Sattel ist das als Dauerkorrosionsstelle anzusehen. Ich glaube das Ding muß man am laufenden Band lösen und reinigen.
Habe jetzt aber auch keine Schlauere Lösung. Ein Bolzen aus Edelstahl hat jedenfalls eine zu geringe Festigkeit...

Dateianhänge:
jpg IMG_20170706_220011.jpg (68 KB, 182 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20170707_065959.jpg (57 KB, 193 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20170707_070048.jpg (78 KB, 189 mal heruntergeladen)
07.07.2017 10:00 Profil von Basti_Z anzeigen E-Mail an Basti_Z senden Beiträge von Basti_Z suchen Nehmen Sie Basti_Z in Ihre Freundesliste auf
marconi
Mitglied

images/avatars/avatar-3185.jpg

Dabei seit: 16.11.2006
Beiträge: 980
Herkunft: Schweiz
Motorrad: NSR MC 28 mit Schweizer Zulassung und NSR 250 MC 21 für Rennstrecke, Laverda LZ 125

marconi ist online


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei dem Töffli brauchst du die hintere Bremse nie teacher

bei meiner TZ damals hatte ich eine Carbonscheibe hinten montiert, nur damit eine Redundanz-Bremsanlage montiert ist, die technische Abnahme hatte das akzeptiert, obwohl das Carbonscheibchen nicht viel stärker war als Karton.

An meiner NSR ist der hintere Bremsbelag jetzt nach 27 Jahren noch jungfräulich und die Bremsflüssigkeit noch die Originalfüllung.

Also Basti, mach dir keine Sorgen wenn du dort nun einen Edelstahlbolzen reindrückst

Grüessli Roli
07.07.2017 13:55 Profil von marconi anzeigen E-Mail an marconi senden Beiträge von marconi suchen Nehmen Sie marconi in Ihre Freundesliste auf
Basti_Z
Mitglied

Dabei seit: 17.06.2015
Beiträge: 35

Themenstarter Thema begonnen von Basti_Z

Basti_Z ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ok alles klar. 😉

Hat jemand hier Barikit Kolben im Einsatz? Können die was?

Gruß Basti
07.07.2017 15:20 Profil von Basti_Z anzeigen E-Mail an Basti_Z senden Beiträge von Basti_Z suchen Nehmen Sie Basti_Z in Ihre Freundesliste auf
Basti_Z
Mitglied

Dabei seit: 17.06.2015
Beiträge: 35

Themenstarter Thema begonnen von Basti_Z

Basti_Z ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi zusammen,
hier mal wieder nur was kleines. In den letzten Wochen bin ich mit viel so Kleinkram beschäftigt der unheimlich viel Zeit raubt. Kaum beschaffbare Wellendichtringe für den Motor organisieren und so...

Neulich war der Lenkungsdämpfer dran. Der hat wohl mal einen ordentlichen Sturz miterlebt, denn die eine Kolbenstange war ordentlich krumm.
Daher habe ich da erstmal Ersatz anfertigen müssen. Dann alles gereinigt, neue Dichtringe und Gleitlager besorgt und wieder montiert.


Zwischenzweitlich gibt es sogar ein Ziel. Ich habe mir vorgenommen Ende September an einem noch auszusuchenden Termin die Kiste in Betrieb zu nehmen. Hoffentlich werde ich rechtzeitig fertig.

Dateianhang:
jpg IMG_20170712_225027.jpg (80,43 KB, 79 mal heruntergeladen)
13.07.2017 09:21 Profil von Basti_Z anzeigen E-Mail an Basti_Z senden Beiträge von Basti_Z suchen Nehmen Sie Basti_Z in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur

Antwort erstellen
2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Production Racer » Wiederaufbau/Restauration RS250 NF5