RegistrierungGalerieMitgliederlisteUsermapTeammitglieder & ImpressumSucheHäufig gestellte FragenZur StartseitePortal

2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 » Fragen zur Vergaserabstimmung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Fragen zur Vergaserabstimmung  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jan Bernhard
Mitglied

Dabei seit: 03.03.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Bayern
Motorrad: Suzuki rgv

Jan Bernhard ist offline


Fragen zur Vergaserabstimmung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen, mein Name ist Jan Bernhard. Ich komme aus Bayern vom schönen Chiemsee. Ich baue und restauriere Motorräder, bevorzugt alte Japaner. Ich lese schon länger heimlich mit, hab mich jetzt aber mal angemeldet weil ich nicht mehr weiterkomme. Ich habe mir eine RGV Vj22b Bj.91 Farbcode 3SH aufgebaut. Original 10000km erste Hand. Absolut original. Ich nutzte das warme Wetter für eine Probefahrt. Moped läuft sehr gut finde ich, macht aber leider bei ca. 8000-9000 einen Stotterer und dreht dann bis 11000 schön weiter. Ich will jetzt nicht anfangen wild rumzubedüsen. Kann mir wer helfen bitte? Wie gesagt, Bedüsung. NLS alles original.
03.03.2019 19:39 Profil von Jan Bernhard anzeigen E-Mail an Jan Bernhard senden Beiträge von Jan Bernhard suchen Nehmen Sie Jan Bernhard in Ihre Freundesliste auf
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-3869.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 3.585
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

könnte zu fett sein,1 Stufe an der Hauptdüse runter (270/260) schadet vorsichtig probiert (!) bestimmt nicht, zumal du am Chiemsee etwas höher liegst was dadurch etwas magerer vertragen kann.

Alternativ können das auch nicht gut eingestellte Auslassschieber sein.

Gruß J-C

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller
06.03.2019 17:47 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
Jan Bernhard
Mitglied

Dabei seit: 03.03.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Bayern
Motorrad: Suzuki rgv

Themenstarter Thema begonnen von Jan Bernhard

Jan Bernhard ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auf eine Antwort von dir habe ich gehofft. Bist einer der sich auskennt. Ich hab deine Tips schon immer heimlich mitgelesen. Ja an zu fett oder Ass habe ich auch schon gedacht. Sobald jetzt mal das Wetter wieder besser wird teste ich das. Wie stellt man die Schieber am besten ein? Mehr als das graue Kabel an Masse und dann die Mittelstellung kontrollieren geht ja ohne Tester nicht.??
15.03.2019 09:42 Profil von Jan Bernhard anzeigen E-Mail an Jan Bernhard senden Beiträge von Jan Bernhard suchen Nehmen Sie Jan Bernhard in Ihre Freundesliste auf
Lucky Strike   Zeige Lucky Strike auf Karte
Ohneglied

images/avatars/avatar-3870.gif

Dabei seit: 10.06.2003
Beiträge: 1.339
Herkunft: NRW Batertown
Motorrad: RGV 250

Lucky Strike ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe die Erfahrung gemacht dass, wenn wirklich alles original ist, die Bedüsung i.d.R. nicht die Ursache für Laufstörungen des RGV Motores ist.
Sicher kann durch Umbedüsen der Motor "besser" laufen, aber Stottern o.ä. sollte mit werksseitiger Bedüsung nicht auftreten.
Aber wie JCN schon schrieb, eine kleinere Hauptdüse kann nicht schaden, meistens läuft der Motor dann noch etwas spritziger.

__________________
Biete Schraubensätze aus VA für die Verkleidung der RGV250 - VJ22B an.

Nehmt Kinderschänder statt Tierversuche!
15.03.2019 10:36 Profil von Lucky Strike anzeigen E-Mail an Lucky Strike senden Beiträge von Lucky Strike suchen Nehmen Sie Lucky Strike in Ihre Freundesliste auf
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-3869.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 3.585
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi!

Threats zum Einstellen der Schieber gibts genügend, hier in kürze:
- Züge für Verstellung aushängen.
- Verstellrad an jedem Zylinder drehen, dann merkt man einen stärkeren Widerstand wenn die 2. Stufe öffnet. Diesen Punkt am Rad markieren. Muss nicht genau dem vorgesehenen Strich entsprechen.
- Graues Kabel an Masse legen. Zündung ein und wieder aus. Schiebermotor fährt auf Mittelstellung
- Mit den Zugverstellungen auf die Markierungen einstellen. Spiel beachten.
- Graues Kabel abziehen, Zündung ein, Schieber fahren wieder zurück.
- Voila

Gruß J-C

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller
15.03.2019 11:30 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
Jan Bernhard
Mitglied

Dabei seit: 03.03.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Bayern
Motorrad: Suzuki rgv

Themenstarter Thema begonnen von Jan Bernhard

Jan Bernhard ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also vielen Dank nochmal für die Hilfe. Ich tendiere auch zu den schiebern. Sobald das Wetter besser ist werde ich das testen. Dann werde ich auch mehr über meine Person erzählen. Wen es interessiert und zB. Instagram hat, kann mal bei mir unter janbernhard75 schauen was ich mache. Ich stelle auch immer wieder mal auf Youtube Videos von meinen motorrädern ein. Einfach Jan Bernhard eingeben. Vielen Dank nochmal
15.03.2019 22:26 Profil von Jan Bernhard anzeigen E-Mail an Jan Bernhard senden Beiträge von Jan Bernhard suchen Nehmen Sie Jan Bernhard in Ihre Freundesliste auf
Jan Bernhard
Mitglied

Dabei seit: 03.03.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Bayern
Motorrad: Suzuki rgv

Themenstarter Thema begonnen von Jan Bernhard

Jan Bernhard ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen. Jetzt, wo das Wetter besser war, hab ich mir das ganze nochmal genauer angeschaut. Die Lösung des problems denke ich war, daß statt dem o-8 Düsenstock ein o-9 verbaut war. Als der getauscht war, lief sie um ein vielfaches besser. Ich hab mir auch die Auslaßschieber nochmal angeschaut. Mehr als nach Werkstattbuch einstellen kann ich leider nicht machen, müßten also passen. . Ich mache jetzt noch die Hauptdüsen eine Nummer kleiner. Ich hab noch das Problem, daß das Standgas zu niedrig ist. Ich hab die Schieberöffnung nach Anleitung auf ca. 0,7mm eingestellt, aber das Standgas ist zu niedrig. Gerade so, daß sie nicht ausgeht. Jemand eine Idee?
Danke für die Tipps nochmal!
27.04.2019 12:44 Profil von Jan Bernhard anzeigen E-Mail an Jan Bernhard senden Beiträge von Jan Bernhard suchen Nehmen Sie Jan Bernhard in Ihre Freundesliste auf
rgvbaron
Mitglied

Dabei seit: 24.03.2018
Beiträge: 11
Herkunft: Hammersbach
Motorrad: RGV250

rgvbaron ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn ein Zwei-Takter rumzickt mache ich als erstes neue Zündkerzen rein.
27.04.2019 16:48 Profil von rgvbaron anzeigen E-Mail an rgvbaron senden Beiträge von rgvbaron suchen Nehmen Sie rgvbaron in Ihre Freundesliste auf
Jan Bernhard
Mitglied

Dabei seit: 03.03.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Bayern
Motorrad: Suzuki rgv

Themenstarter Thema begonnen von Jan Bernhard

Jan Bernhard ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für den super Tipp!
27.04.2019 19:16 Profil von Jan Bernhard anzeigen E-Mail an Jan Bernhard senden Beiträge von Jan Bernhard suchen Nehmen Sie Jan Bernhard in Ihre Freundesliste auf
Lou   Zeige Lou auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4198.gif

Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 549
Herkunft: Düsseldorf
Motorrad: RGV 250 Bj.92, RSV Mille ME Bj. 99, Daytona 955i CE Bj. 02

Lou ist online


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jan Bernhard
Ich hab noch das Problem, daß das Standgas zu niedrig ist. Ich hab die Schieberöffnung nach Anleitung auf ca. 0,7mm eingestellt, aber das Standgas ist zu niedrig. Gerade so, daß sie nicht ausgeht. Jemand eine Idee?


Das ist nur ein Richtwert. Verstellen muss man es meistens dennoch, um ein vernünftiges Standgas zu kriegen.
Um es vollumfänglich korrekt einzustellen, hab ich mir an beide Vergaser eine Einstellwelle dran gemacht. Original ist die ja nur an einem Vergaser.
29.04.2019 00:47 Profil von Lou anzeigen E-Mail an Lou senden Beiträge von Lou suchen Nehmen Sie Lou in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur

Antwort erstellen
2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 » Fragen zur Vergaserabstimmung

Impressum