RegistrierungGalerieMitgliederlisteUsermapTeammitglieder & ImpressumSucheHäufig gestellte FragenZur StartseitePortal

2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 » GSXR Gabel In der RGV » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen GSXR Gabel In der RGV  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
stullefumi   Zeige stullefumi auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4049.jpg

Dabei seit: 13.06.2005
Beiträge: 612
Herkunft: ruhrpott
Motorrad: TDR400, TDR 250, RD 350 LC

stullefumi ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Manuel, du meinst bestimmt 8,0 N. Oder redest du vom Federbein? Meine TZ hatte 8,75 bei 113 mm Federweg. Eine 8,0er sollte es in den Straßeneimer schon sein bei einem leichten Fahrer. Natürlich mit angepasster Vorspannung und Luftpolster. Die Dämpfung der meisten Serienteile ist meistens scheiße. Ob einstellbar oder nicht. Wenn da ein Fachmann drüberschaut, ist das meistens mit wenig Aufwand in Ordnung zu bringen.

Gruß Stulle
13.04.2020 00:34 Profil von stullefumi anzeigen Beiträge von stullefumi suchen Nehmen Sie stullefumi in Ihre Freundesliste auf
Manuel
Kiesbettkönig

images/avatars/avatar-315.gif

Dabei seit: 07.06.2002
Beiträge: 3.611
Herkunft: Euskirchen
Motorrad: RS 250, 125, RSV4

Manuel ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tach Stulle. Du hast natürlich Recht. Habs verbessert smile

Zur Dämpfung sei noch zu sagen, dass sich auch hier wieder die Teile unterscheiden. Bei den billig Showas gibt es nur ganz auf oder ganz zu. Nach einer Bearbeitung wird das zwar merklich besser. Aber gut zum Einstellen wird es erst wenn die Dämpferkolben samt Ventile ausgetauscht werden. Ktech hat da gute Sachen aber auch Ö-Gold.

Bei den premium Showas gibt es zumindest eine Arretierung, so dass man fühlbare Clicks hat.

Übrigens: Auch Showa kann redlich. Aber dann sind die genauso teuer wie das Ö Material.

Dass die Einstellmöglichkeiten bei OEM Material so schlecht sind erklärt sich von selber. Die Ventile sind Hochpräzisionsteile. Und daher kosten die Umbauten auch so viel.

__________________
...schenkt uns Dummheit, kein Niveau! aha

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Manuel: 13.04.2020 11:58.

13.04.2020 11:58 Profil von Manuel anzeigen E-Mail an Manuel senden Homepage von Manuel Beiträge von Manuel suchen Nehmen Sie Manuel in Ihre Freundesliste auf
0separator
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die spezialisten machen auch nix anderes, als den kram zu vermessen, und toleranzen egalisieren. jeder der a bisserl technisches verständnis und messeinrichtungen hat ( ergänzt sich zwangsläufig) kann das selber erledigen
13.04.2020 12:54
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-4296.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 4.033
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93 und Maico MD125

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Äh,
die Spezialisten bauen andere Dämpferkolben ein, modifizieren Ventile und ändern Shimstacks. Klar, kann jeder zu Hause... njänjänjä

Gruß J-C

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller
13.04.2020 13:16 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
0separator
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das, ist dann ein Umbau!
Wenn du dir die Sache genau anschaust, eine neue Buchse und evtl. andere Gleitbuchsen einbaust ist das für mich normale Handwerksarbeit!
Edith: Auch ich habe Schims geändert und Ventildurschlässe abgeändert.
Ich habs zumindest so selber gemacht. Wenn ich dadurch zu einem Fahrwerksspezialisten geworden bin, hab ich einen neuen Geschäftsweg gefunden....

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von 0separator: 13.04.2020 15:36.

13.04.2020 15:29
stullefumi   Zeige stullefumi auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4049.jpg

Dabei seit: 13.06.2005
Beiträge: 612
Herkunft: ruhrpott
Motorrad: TDR400, TDR 250, RD 350 LC

stullefumi ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn's danach gut war, biste ein Spezialist like

Gruß Stulle
13.04.2020 15:49 Profil von stullefumi anzeigen Beiträge von stullefumi suchen Nehmen Sie stullefumi in Ihre Freundesliste auf
Manuel
Kiesbettkönig

images/avatars/avatar-315.gif

Dabei seit: 07.06.2002
Beiträge: 3.611
Herkunft: Euskirchen
Motorrad: RS 250, 125, RSV4

Manuel ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist zwar OffTopic: aber nur weil man ein paar neue Ventile und neue Kolben einbaut ist man noch kein Profi.

Jeder, der sich etwas mit der Materie Fahrwerk befasst wird merken, dass das eine Wissenschaft für sich ist. Nichts ist unlernbar, aber Fahrwerksprofi heisst = Erfahrung.
Ich gebe Recht: die Grundfunktion von Dämpfungselementen zu verstehen und Teilkomponenten auszutauschen ist nicht soooo schwer. Den ganzen Schmuh abzustimmen und zu verstehen was wann wie wo zusammenpasst aber sehr wohl.

Das fängt schon bei Materialpaarung etc. an.

Es hat schon seinen Grund warum das Profimaterial so teuer ist.

Das ist wie mit HighEnd Hifi und Lautsprecherbau, oder Motortuning via Prüfstandsabstimmung o.ä. Du denkst du hast etwas verstanden und zack stellst du fest, dass du noch gaaaaanz viel lernen musst Zunge raus

__________________
...schenkt uns Dummheit, kein Niveau! aha
13.04.2020 16:33 Profil von Manuel anzeigen E-Mail an Manuel senden Homepage von Manuel Beiträge von Manuel suchen Nehmen Sie Manuel in Ihre Freundesliste auf
0separator
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine Reden,
Die dearbeitn, las ich dem profi über. Aber auch nur weil er profi IST!,
den rest der service gesschichte, ist eben nur bgutes hqandwerk. scheiss autokorrektur
13.04.2020 16:42
jolly
Mitglied

images/avatars/avatar-4007.gif

Dabei seit: 24.01.2009
Beiträge: 293
Herkunft: von Mama
Motorrad: VJ22B mit allerfeinster Jolly :) Bandit 1200 S, SV 650 S. Kawa Z H2

jolly ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Scheiss Schmiertastaturen großes Grinsen

__________________
Das Leben ist viel zu kurz, um keine Gamma zu fahren
13.04.2020 17:23 Profil von jolly anzeigen E-Mail an jolly senden Beiträge von jolly suchen Nehmen Sie jolly in Ihre Freundesliste auf
0separator
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von jolly
Scheiss Schmiertastaturen großes Grinsen

freak
13.04.2020 17:45
loor
Schraubensicherungslackierer

Dabei seit: 23.02.2016
Beiträge: 180
Herkunft: Stuttgart
Motorrad: 1684 Heritage Softail Bobber, LS 650 Savage, CM400T Scrambler, Touareg V6 TDI

loor ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Manuel
Ist zwar OffTopic: aber nur weil man ein paar neue Ventile und neue Kolben einbaut ist man noch kein Profi.

Jeder, der sich etwas mit der Materie Fahrwerk befasst wird merken, dass das eine Wissenschaft für sich ist. Nichts ist unlernbar, aber Fahrwerksprofi heisst = Erfahrung.
Ich gebe Recht: die Grundfunktion von Dämpfungselementen zu verstehen und Teilkomponenten auszutauschen ist nicht soooo schwer. Den ganzen Schmuh abzustimmen und zu verstehen was wann wie wo zusammenpasst aber sehr wohl.

Das fängt schon bei Materialpaarung etc. an.

Es hat schon seinen Grund warum das Profimaterial so teuer ist.

Das ist wie mit HighEnd Hifi und Lautsprecherbau, oder Motortuning via Prüfstandsabstimmung o.ä. Du denkst du hast etwas verstanden und zack stellst du fest, dass du noch gaaaaanz viel lernen musst Zunge raus


Ich will dir da ja überhaupt nicht widersprechen, du hast mit allem recht mit dem was du da schreibst. Allerdings denke ich mir halt dass, das level welches du beschreibst im StVO bereich nicht erreichbar/nutzbar ist.
Auch denke ich nicht nicht dass wenn du bei Wilbers nen federbein abgestimmt auf dein Körpergewicht kaufst, da im Werk noch jemand anfängt Shimpakete zu modifizieren ggfs dass überhaupt noch welche drin sind. Der Verstellbereich geht von bis und das wars.
In 90% der fälle liegt der limitierende Faktor immer zwischen lenker und sitzpolster.
14.04.2020 08:22 Profil von loor anzeigen E-Mail an loor senden Beiträge von loor suchen Nehmen Sie loor in Ihre Freundesliste auf
vollgas2
Mitglied

Dabei seit: 22.01.2012
Beiträge: 139
Herkunft: Karlsruhe
Motorrad: RS250 LD01

vollgas2 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Showa Big Piston von einer von einer Gsx-r 600/750 L1-L4 passt super rein und ist ganze 1,1kg leichter als vom Vorgängermodell.

In meinem Fall habe ich dann meiner LD01 gleich die passende leichte PVM Felge für die Suzi in 3,5" spendiert samt Achse, bremse, Kotflügel somit war untenrum alles plug&play

Und machen wir uns keine Illusionen, wer ne gabel macht, macht früher oder später auch die Felgen (sofern er sie nicht schon hat)

Dateianhänge:
jpg 15870205639902395511195517786172.jpg (2 MB, 480 mal heruntergeladen)
jpg 15870206210736449697274373277516.jpg (1,43 MB, 491 mal heruntergeladen)
jpg 15870206477025720603827036058665.jpg (1,33 MB, 480 mal heruntergeladen)
16.04.2020 09:11 Profil von vollgas2 anzeigen E-Mail an vollgas2 senden Beiträge von vollgas2 suchen Nehmen Sie vollgas2 in Ihre Freundesliste auf
Scanimet   Zeige Scanimet auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4283.jpg

Dabei seit: 02.12.2006
Beiträge: 323
Herkunft: Leipzig
Motorrad: Tretroller

Scanimet ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Felgen hab ich 3,5 und 5,5 Marchesini drink
16.04.2020 18:35 Profil von Scanimet anzeigen E-Mail an Scanimet senden Beiträge von Scanimet suchen Nehmen Sie Scanimet in Ihre Freundesliste auf
vollgas2
Mitglied

Dabei seit: 22.01.2012
Beiträge: 139
Herkunft: Karlsruhe
Motorrad: RS250 LD01

vollgas2 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann müsste man wohl halt untenrum noch bissel anpassen... Distanzhülsen und evtl bremsscheibenaufnahme
16.04.2020 19:28 Profil von vollgas2 anzeigen E-Mail an vollgas2 senden Beiträge von vollgas2 suchen Nehmen Sie vollgas2 in Ihre Freundesliste auf
Scanimet   Zeige Scanimet auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4283.jpg

Dabei seit: 02.12.2006
Beiträge: 323
Herkunft: Leipzig
Motorrad: Tretroller

Scanimet ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also groß anpassen muss ich nichts ,aber wie gesagt ist auch keine RGV

Dateianhänge:
jpg 20200417_134353-1.jpg (591,33 KB, 302 mal heruntergeladen)
jpg 20200417_134526-1.jpg (621 KB, 302 mal heruntergeladen)
18.04.2020 10:52 Profil von Scanimet anzeigen E-Mail an Scanimet senden Beiträge von Scanimet suchen Nehmen Sie Scanimet in Ihre Freundesliste auf
matze.tzr
Mitglied

Dabei seit: 28.06.2007
Beiträge: 46
Herkunft: Höchstadt
Motorrad: YAMAHA TZR 125 4FL, SUZUKI RGV 250 VJ22B

matze.tzr ist offline


Maße GSXR 600 K4 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Falls es interessiert hier mal ein paar grob gemessene Datan von GSXR 600 K4 Gabel und Federbein:

Gabellänge Achse - Verschlusskappe: 700mm
Die Gabel inkl. Brücken und Lenkopflager ist rund 3300g leichter als die der VJ22
Felge GSXR trotz 3,5" inkl. Lager, Buchsen, Achse, Bremsscheiben und Reifen, 2bar Luft auch ca. 130g leichter
GSXR Bremsättel (Paar inkl. Beläge und Stahlflex vs. Gummileitungen) ca. 100g leichter als VJ22

Federbein:
Länge Auge - Auge: 331mm (ca. 20mm länger als VJ22)
Hub - Begrenzer: 49mm
Feder Di1: 60mm
Feder Di2: 64mm
Federlänge: 189mm (nicht Neumaß!)
Federrate: 100 N/mm
Masse: 2886g (VJ22: 3130g)

Wie gesagt für einen leichten Fahrer (65kg) ist die Feder des Federbeins zu hart. Leider konnte ich bisher im Zubehör keine passende Feder finden. Die sind alle entweder zu lang oder noch härter.

Hat jemand zufällig die Gabellänge der VJ22 zur Hand?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von matze.tzr: 19.04.2020 11:39.

19.04.2020 11:34 Profil von matze.tzr anzeigen E-Mail an matze.tzr senden Beiträge von matze.tzr suchen Nehmen Sie matze.tzr in Ihre Freundesliste auf
Liabei
Mitglied

Dabei seit: 09.06.2009
Beiträge: 13
Herkunft: Altötting
Motorrad: RGV 250

Liabei ist offline


RE: Maße GSXR 600 K4 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

vj22 hat 720 mm

Ich hab die Gabel der gsxr 1000 k4 verbaut die ist genau gleich lang wie die der vj22, ich messe aber nicht von der achsmitte, sondern die gesamte Gabel. Verbaut hab ich ein K-tech cartridge, abgestimmt auf 90 Kilo Fahrergewicht und 110 Kilo Motorradgewicht. Die 4 Kolben Anlage der R1 ist übrigens nochmal leichter.

Nachdem die 1000er ja knapp 200kilo hat, passt das sonst nicht zusammen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Liabei: 19.04.2020 19:13.

19.04.2020 19:11 Profil von Liabei anzeigen E-Mail an Liabei senden Beiträge von Liabei suchen Nehmen Sie Liabei in Ihre Freundesliste auf
matze.tzr
Mitglied

Dabei seit: 28.06.2007
Beiträge: 46
Herkunft: Höchstadt
Motorrad: YAMAHA TZR 125 4FL, SUZUKI RGV 250 VJ22B

matze.tzr ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Liabei

Vielen Dank.

Sind die 720mm der VJ22 Gabel dann Gesamtlänge oder Achsmitte zu oberere Kappe?

Dachte eigentlich dass K4 Gabel der 600er und 1000er zumindest außen gleich sind.

Passen die R1 Zangen auf die GSXR Gabel?
19.04.2020 22:05 Profil von matze.tzr anzeigen E-Mail an matze.tzr senden Beiträge von matze.tzr suchen Nehmen Sie matze.tzr in Ihre Freundesliste auf
Henning #17   Zeige Henning #17 auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4179.gif

Dabei seit: 20.02.2010
Beiträge: 915
Herkunft: Schleswig-Holstein
Motorrad: RSV4 Factory Race only & RS 250 LD Race only

Henning #17 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von matze.tzr


Passen die R1 Zangen auf die GSXR Gabel?


Ja, passt, haben beide 108mm. Gegebenenfalls müssen Spacer montiert werden, oder die Yamaha Zangen abgedreht weden, je nach gewünschter Bremsscheibengröße.

Gruß
Henning

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Henning #17: 20.04.2020 08:36.

20.04.2020 08:36 Profil von Henning #17 anzeigen E-Mail an Henning #17 senden Beiträge von Henning #17 suchen Nehmen Sie Henning #17 in Ihre Freundesliste auf
Liabei
Mitglied

Dabei seit: 09.06.2009
Beiträge: 13
Herkunft: Altötting
Motorrad: RGV 250

Liabei ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von matze.tzr
Sind die 720mm der VJ22 Gabel dann Gesamtlänge oder Achsmitte zu oberere Kappe?


Gesamtlänge

Hinten fahre ich von Öhlins den SU904 STX46 Dämpfer, auch angepasst auf das Gewicht.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Liabei: 20.04.2020 13:28.

20.04.2020 13:24 Profil von Liabei anzeigen E-Mail an Liabei senden Beiträge von Liabei suchen Nehmen Sie Liabei in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur

Antwort erstellen
2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 » GSXR Gabel In der RGV

Impressum