RegistrierungGalerieMitgliederlisteUsermapTeammitglieder & ImpressumSucheHäufig gestellte FragenZur StartseitePortal

2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Aprilia RS 125 » RS 125 PY startet nicht » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen RS 125 PY startet nicht  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
RS dude
Mitglied

Dabei seit: 23.01.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Deutschland
Motorrad: RS 125

RS dude ist offline


traurig RS 125 PY startet nicht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,

Ich möchte das Problem so gut es geht beschreiben!

Die RS ist komplett offen, alles original und die Bedüsung ist Serie.

Es scheint, als habe die Maschine sehr lange gestanden bis ich sie gekauft habe. Sie lief aber auf Anhieb und bei einer kurzen Probefahrt (warmlaufen lassen im Stand, dann ca. 5 KM) schien sie wirklich sehr gut zu laufen.

Am nächsten Tag hat sie dann beim Starten kurz gelaufen, ist aber nach wenigen Sekunden wieder abgestorben.

Nun gut, hat lange gestanden und ich wollte eh mal alles reinigen. Vergaser, Luftfilter gereinigt, Membrane und Ansaugstutzen geprüft, alles gut soweit. Zündfunke ist da, 10er Kerze verbaut.

Dann habe ich sie ein wenig orgeln lassen, aber sie wollte einfach nicht starten. Stattdessen kam sintflutartig Benzin aus dem ESD geschwappt. Bei jeden Druck des Anlassers ein richtiger Spritzer, gut einen halben Meter geflogen. Ich habe den gesamten Krümmer dann entleert (abgebaut, locker 1 Liter Sprit ausgekippt) und sichergestellt, dass es wieder trocken ist.

Dann mal einen Startversuch gemacht, sie lief für ein paar Sekunden, klang aber so, als hätte sie 'die Nase zu' und nahm extrem schlecht Gas an. Ging dann nach 5 Sekunden auch wieder aus.

So, und nun steht sie da und ich weiss nicht so Recht, was hier grade passiert.

Bin für Tipps super dankbar!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RS dude: 23.01.2019 15:24.

23.01.2019 15:21 Profil von RS dude anzeigen E-Mail an RS dude senden Beiträge von RS dude suchen Nehmen Sie RS dude in Ihre Freundesliste auf
str-500   Zeige str-500 auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4050.jpg

Dabei seit: 29.05.2004
Beiträge: 1.794
Herkunft: Freistaat Oberfranken
Motorrad: RG500; Spondon-STR-500; Spondon-Honda-RS250; Honda RS250; TSR-AC28M; Yamaha TZ250; Kawasaki H1

str-500 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

respekt


teacher
kurbelgehäuse voll "sprit" gelaufen.

__________________
Ich stürze nur im äußersten Notfall.
23.01.2019 15:46 Profil von str-500 anzeigen E-Mail an str-500 senden Homepage von str-500 Beiträge von str-500 suchen Nehmen Sie str-500 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von str-500: Spondon-STR-500
RS dude
Mitglied

Dabei seit: 23.01.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Deutschland
Motorrad: RS 125

Themenstarter Thema begonnen von RS dude

RS dude ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke, das macht auf jeden Fall Sinn, besonders wenn man sich dieses 'Nase zu' Geräusch mal anhört. Muss ja förmlich komplett unter 'Wasser' stehen in der Bude.

Gut, wie kriege ich den Sprit da raus? Und wie kann es überhaupt sein, dass das so vollläuft?
23.01.2019 15:54 Profil von RS dude anzeigen E-Mail an RS dude senden Beiträge von RS dude suchen Nehmen Sie RS dude in Ihre Freundesliste auf
Manuel
Kiesbettkönig

images/avatars/avatar-315.gif

Dabei seit: 07.06.2002
Beiträge: 3.404
Herkunft: Euskirchen
Motorrad: RS 250, 125, RSV4

Manuel ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hört sich nach defektem Schwimmernadelventil an.
1 Liter Sprit ist wohl sicher übertrieben.


Vergaser rausnehmen, einen Unterdruck am Schlauch der Druckdose am Tank erzeugen und sehen, was passiert.

Wenn du nicht in der Lage bist, das Problem selber einzugrenzen, dann wird Dir hier niemand weiterhelfen können.

Aufgrund der Beschreibung ergeben sich etliche Fehlermöglichkeiten.

Wichtig wäre auch:
- Welcher KM Stand
- Zustand Motor, überholt oder noch Serie?
- Tuningmaßnahmen?
- Ständerschalter?
- Zustand Membranen?
-Zustand Wasserpumpe und KW-Simmeringe?

Sicher, dass bei dem Lieter Sprit nicht noch 900ml Regenwasser dabei waren?

Eine RS 125 kann man sich gebraucht nur kaufen, wenn man selber bereit ist sich Wissen anzueignen oder schon hat oder jemanden hat, der dabei gerne weiterhilft (zur Not auch gegen Bezahlung).

Ich nehme ausnahmslos JEDE RS 125, die ich erstehe, auseinander, bis zur letzten Schraube. Dann wweiß ich auch was ich hab.
Es sei denn sie war Checkheft-gepflegt und hatte nachweislich unter 10.000km.

99% der RS'n sind Baustellen 16-18 Jähriger Möchtegern-Tuner. Das kann nur schief gehen.

__________________
...schenkt uns Dummheit, kein Niveau! aha

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Manuel: 23.01.2019 15:56.

23.01.2019 15:55 Profil von Manuel anzeigen E-Mail an Manuel senden Homepage von Manuel Beiträge von Manuel suchen Nehmen Sie Manuel in Ihre Freundesliste auf
RS dude
Mitglied

Dabei seit: 23.01.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Deutschland
Motorrad: RS 125

Themenstarter Thema begonnen von RS dude

RS dude ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Manuel,

Danke für die Antwort. Also ich gebe dir vollkommen Recht. Wissen aneigenen... genau das mache ich grade und Frage in einem Forum, wo Leute vom Fach sind.

Um deine Fragen zu beantworten:

- Welcher KM Stand
-> 7.000km

- Zustand Motor, überholt oder noch Serie?
->Komplett Serie, so wie es aussieht, wurde da noch nie eine Schraube gelöst am Motor

- Tuningmaßnahmen?
->Keine

- Ständerschalter?
->Sie 'springt ja kurz an', sehr widerwillig und stirbt sofort wieder. Ein defekter Ständerschalter würde ja bedeuten, dass es überhaupt nicht geht. (?)

- Zustand Membranen?
-> Wie neu!
23.01.2019 16:01 Profil von RS dude anzeigen E-Mail an RS dude senden Beiträge von RS dude suchen Nehmen Sie RS dude in Ihre Freundesliste auf
RS dude
Mitglied

Dabei seit: 23.01.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Deutschland
Motorrad: RS 125

Themenstarter Thema begonnen von RS dude

RS dude ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Übrigens, das mit dem Liter Sprit im Auspuff ist ganz und gar nicht übertrieben! Ist sogar noch eine konservative Schätzung ;)
23.01.2019 16:04 Profil von RS dude anzeigen E-Mail an RS dude senden Beiträge von RS dude suchen Nehmen Sie RS dude in Ihre Freundesliste auf
RS dude
Mitglied

Dabei seit: 23.01.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Deutschland
Motorrad: RS 125

Themenstarter Thema begonnen von RS dude

RS dude ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Weitere Infos:

Der Unterdruckschlauch vom Vergaser zum Benzinhahn (unterer Anschluss am Benzinhahn, Zylinderseitiger Anschluss am Vergaser) erzeugt Unterdruck beim betätigen des E-Starters.

Es fliesst aber aus dem oberen Anschluss kein Benzin nach. (Oberer Anschluss am Benzinhahn, luftfilterseitiger Anschluss am Vergaser)

Tankentlüftung geprüft: ist alles i.O.

Wenn Unterdruckschlauch angeschlossen ist und ich am Benzinhahn sauge, kommt genug Sprit raus. Ist auch nicht sonderlich schwer, den Sprit anzusaugen.

Kann irgendetwas mit dem Vergaser sein, was ich beim zerlegen übersehen haben? Schwimmer war frei beweglich, aber kein Benzin in der Schwimmerkammer...

Unterdruck ist da, es fliesst aber kein Sprit nach....

Mit einem Schuss Startpilot in den Luftfilter geht sie für eine Sekunde an, nimmt aber kein Gas an und klingt sehr dumpf (Nase zu ;) )

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RS dude: 23.01.2019 17:38.

23.01.2019 17:31 Profil von RS dude anzeigen E-Mail an RS dude senden Beiträge von RS dude suchen Nehmen Sie RS dude in Ihre Freundesliste auf
RS dude
Mitglied

Dabei seit: 23.01.2019
Beiträge: 6
Herkunft: Deutschland
Motorrad: RS 125

Themenstarter Thema begonnen von RS dude

RS dude ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kann es sein, dass die Membran im Benzinhahn kaputt ist?

Man kann von oben (wo der Benzinhahn in den Tank gesteckt wird) nicht reinpusten, dafür aber in den Unterdruckanschluss, aus dem man wiederum nicht ansaugen kann. Das scheint mir genau falsch rum zu sein.

Könnte das auch erklären, dass deswegen das Kurbelgehäuse und der Krümmer komplett voll mit Sprit gelaufen sind? Also weil quasi pausenlos Sprit in den Unterdruckanschluss am Vergaser läuft und nicht in den eigentlichen Benzinanschluss?

Bin da einer ganz grossen Sache auf der Spur ;)
23.01.2019 19:01 Profil von RS dude anzeigen E-Mail an RS dude senden Beiträge von RS dude suchen Nehmen Sie RS dude in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur

Antwort erstellen
2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Aprilia RS 125 » RS 125 PY startet nicht

Impressum