RegistrierungGalerieMitgliederlisteUsermapTeammitglieder & ImpressumSucheHäufig gestellte FragenZur StartseitePortal

2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Aprilia RS 125 » Scharf gemachter SP-Zylinder (220L) ??! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Scharf gemachter SP-Zylinder (220L) ??!  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
RSler
Mitglied

Dabei seit: 07.11.2018
Beiträge: 20
Herkunft: Berlin
Motorrad: RS 125

RSler ist offline


geschockt Scharf gemachter SP-Zylinder (220L) ??! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich habe (mal wieder) eher zufällig einen etwas kuriosen Zylinder erworben. Nach einem komplett unbeschrifteten Blanko-Zylinder ist es diesmal ein ziemlich scharf gemachter (Pseudo-)SP-Zylinder. Obwohl der Zylinder die deutliche Kennzeichnung 220L trägt, hat er zugleich die Teilenummer 223618 vom Standard Zylinder. Der SP Zylinder sollte eigentlich die Teilenummer 223615 als Basiszylinder bzw. 8106365 als Renn-Version tragen ... sollte! Der verbaute Brennraumdeckel war ein Standardteil, Teilenummer 223389, augenscheinlich unbearbeitet. Auch der Rest des Motors war soweit Serie... Getrenntmischung, E-Starter (kein Kick), Straßen-Schaltschema (1er Gang nach unten).

Der Zylinder wurde anständig scharf gemacht, riesiger Boostport und deutlich vergrößerte Einlass, Überstömer und Nebenauslässe ... alle Übergänge, auch die größenteils nicht fotografierten, sind messerscharf angeschliffen. Das wurde alles wirklich anständig gemacht! Die Kopfebene ist um 1mm kürzer (Original SP = 0,5mm kürzer), was für eine heftige Verdichtung/Kompression sorgen dürfte.
Ich habe sowas noch nicht gesehen, tippe aber auf Werksbearbeitung oder einen anständigen Motorenbauer. Daheim auf der Werkbank entsteht so etwas eher nicht mit dieser Präzision.
Der Zylinder trägt diverse Kennzeichnungen, die teilweise auf den Bildern zu sehen sind. Dazu gehören "L 3 L", "G.3 T.1", "99" und "A52114". Die Kennzeichen sind teilweise eingedremelt, eingeschlagen oder "genagelt".. so mit vielen kleinen Punkten.
Der Kolben ist ein 2-Ring Asso (53,98mm) und sieht erstmal aus, als wäre er nicht lange gelaufen. Dennoch könnte man denken, es hätte sich ein Nagetier daran vergangen. Die tiefen Marken sind womöglich Detonationsspuren, lange wäre das wohl nicht mehr gut gegangen ... obwohl der Zylinder selbst noch wirklich gut aussieht.

Ich wäre für etwas Input zu dem Zylinder dankbar, insbesondere von den Racern hier: Was ist das für nen komischer Hybride? Wer macht solche Bearbeitungen und was könnten die Kennzeichnungen bedeuten? Wie viel Leistung dürfte damit machbar sein, mit 34er VHSB und Jolly? Wie viele KM kann man damit auf der Straße fahren, bevor es knallt bzw. nen neuer Kolben fällig ist? Was ist sowas wert, falls ich mich davon trennen wollte?

Der SP-Zylinder ist immer der Linke!











MfG und besten Dank, RSler

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von RSler: 03.04.2019 03:17.

03.04.2019 01:49 Profil von RSler anzeigen E-Mail an RSler senden Beiträge von RSler suchen Nehmen Sie RSler in Ihre Freundesliste auf
RSler
Mitglied

Dabei seit: 07.11.2018
Beiträge: 20
Herkunft: Berlin
Motorrad: RS 125

Themenstarter Thema begonnen von RSler

RSler ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen



03.04.2019 01:50 Profil von RSler anzeigen E-Mail an RSler senden Beiträge von RSler suchen Nehmen Sie RSler in Ihre Freundesliste auf
Grüni
Mitglied

images/avatars/avatar-283.jpg

Dabei seit: 20.02.2005
Beiträge: 664
Herkunft: Dormagen
Motorrad: Honda RS250, Suzuki RGV250, Yamaha TZR125

Grüni ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

sehe ich beim linken Zylinder einen Riss am Auslasssteck ?
03.04.2019 08:51 Profil von Grüni anzeigen E-Mail an Grüni senden Homepage von Grüni Beiträge von Grüni suchen Nehmen Sie Grüni in Ihre Freundesliste auf
stihl   Zeige stihl auf Karte
Mitglied

Dabei seit: 11.05.2009
Beiträge: 1.022
Herkunft: emden
Motorrad: 2xrgv250,2xcbr1000rr ,1x rs125,1xtph50,sachs5 0cc

stihl ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich würde sowas für die strasse nicht einbauen.
du siehst ja,wie die bearbeitung dem kolben gefällt.auch der einsatz nur in verbindung mit ner jolly ist bei so nem zylinder weniger sinnvoll.da muss schon ne andere zündung rein.
vielleicht ist genau das auch schuld an den detos....
ich kenne leute,die abends den kolben wechseln.das sagt alles.also für die strasse nicht zu gebrauchen.

gruss stihl
03.04.2019 10:17 Profil von stihl anzeigen E-Mail an stihl senden Beiträge von stihl suchen Nehmen Sie stihl in Ihre Freundesliste auf
stullefumi   Zeige stullefumi auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4049.jpg

Dabei seit: 13.06.2005
Beiträge: 544
Herkunft: ruhrpott
Motorrad: TDR400, TDR 250, RD 350 LC

stullefumi ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Kolben hat keine Detospuren.
Das war ein Fremdkörper.

Gruß
Stulle
03.04.2019 10:44 Profil von stullefumi anzeigen Beiträge von stullefumi suchen Nehmen Sie stullefumi in Ihre Freundesliste auf
moe589
Mitglied

Dabei seit: 19.03.2008
Beiträge: 673
Herkunft: HR
Motorrad: Aprilia RS 250 LD Harada, ehemals RS 125, S51 Enduro

moe589 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

sehe ich auch so, detos sehen eindeutig anders aus, außerdem befinden die sich vorallem außen im quetschbereich.
der auslass ist bei diesem zylinder eine bekannte engstelle, wo man vorallem zeitquerschnitt holen kann und muss, wenn man richtig leistung holen möchte.
an der auslass sz würde ich erstmal garnichts machen.
die bearbeitung ist da noch eher stiefmütterlich, da hätte ich mehr, dafür an anderer stelle weniger gemacht...
zuerst habe ich einen schrecken gekriegt, wie weit hier der einlass runtergezogen ist, dann fiel mir ein, dass es sich hier um einen membranzylinder handelt, also wohl doch nicht verkehrt, auch wenn ich da erstmal vorsichtiger gewesen wäre.
bei einem schlitzer würde soeine signifikante einlassbearbeitung garantiert nach hinten losgehen.
vergrößerung des stützkanals schön und gut, das wird aber eher wenig wirkung haben, der zeitquerschnitt der überströmer ist nicht das problem.


Zitat:
Daheim auf der Werkbank entsteht so etwas eher nicht mit dieser Präzision.


och doch, das ist ewiges hexenwerk.
vorallem bei dieser bohrung UND abnehmbarem kopf ist da insgesamt gut ranzukommen.
"messerscharf" ist, jedenfalls an den kanalfenstern, auch nicht erstrebenswert, das mögen die ringe auf dauer nicht besonders.

Zitat:
Wie viel Leistung dürfte damit machbar sein, mit 34er VHSB und Jolly?


schwierig zu sagen, ich habe mit verschiedenen bearbeitungsstufen bei diesem zylinder keine erfahrung.
wenn man beide zylinder gewohnt ist, kann man das schon merken.
ich empfehle als referenz den rsa-zylinder.
der sieht garnicht soo stark anders aus, allerdings wird über den 3-teiligen auslass massiv zeitquerschnitt geholt, was vor dem hintergrund sehr nützlich ist, dass man sich ein paar grad steuerzeit sparen kann.
hätte ich den basiszylinder, würde ich erstmal auf querschnitt ohne sz gehen und schauen, was rauskommt.
ich bin sicher, dass man den zylinder kaum wiedererkennt, wenn allein die nebenauslasskanäle ohne sonstiges tun gemacht werden.
03.04.2019 12:01 Profil von moe589 anzeigen Beiträge von moe589 suchen Nehmen Sie moe589 in Ihre Freundesliste auf
RSler
Mitglied

Dabei seit: 07.11.2018
Beiträge: 20
Herkunft: Berlin
Motorrad: RS 125

Themenstarter Thema begonnen von RSler

RSler ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke euch,

ich bin ja nun kein Racer sondern Gelegenheits-Nostalgie Fahrer ... dennoch würde es mich reizen, den Zylinder mal draufzubauen und zu schauen, wie er sich fährt. Andererseits, neuer Kolben, wieder einfahren ... vielleicht verkauf ich den auch wieder. Muss mich noch entscheiden.

Die Schäden am Kolben sind so "smooth" mit diesen rundlichen Kanten. Hätte nicht gedacht, dass ein Fremdkörper dafür verantwortlich gewesen sein könnte. Aber falls es so war, Glück im Unglück, dass die Lauffläche nichts abbekommen hat wenn man die Kante des Kolbens so betrachtet.

Was könnte man bei einem Verkauf für so einen Zylinder verlangen? Vergleichbare Angebote gibts auf den üblichen Kanälen nur alle Jubeljahre mal und ich hab keine Vorstellung, wie die Nachfrage so ist.

MfG
04.04.2019 01:08 Profil von RSler anzeigen E-Mail an RSler senden Beiträge von RSler suchen Nehmen Sie RSler in Ihre Freundesliste auf
sholloman   Zeige sholloman auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4131.jpg

Dabei seit: 01.05.2006
Beiträge: 2.528
Herkunft: Weihenzell
Motorrad: Prima 4S

sholloman ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn du nicht weißt wer es gemacht hat und wie er überhaupt funktioniert woher soll dann ein Wert kommen?

__________________
Chostingator
04.04.2019 07:52 Profil von sholloman anzeigen E-Mail an sholloman senden Beiträge von sholloman suchen Nehmen Sie sholloman in Ihre Freundesliste auf
Grüni
Mitglied

images/avatars/avatar-283.jpg

Dabei seit: 20.02.2005
Beiträge: 664
Herkunft: Dormagen
Motorrad: Honda RS250, Suzuki RGV250, Yamaha TZR125

Grüni ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

?

Dateianhang:
jpg 2ae2648532.jpg (520,46 KB, 529 mal heruntergeladen)
04.04.2019 08:06 Profil von Grüni anzeigen E-Mail an Grüni senden Homepage von Grüni Beiträge von Grüni suchen Nehmen Sie Grüni in Ihre Freundesliste auf
klauspaush
Mitglied

Dabei seit: 19.10.2007
Beiträge: 437
Herkunft: Heiligenhaus
Motorrad: RG 500, RG 250, RG 500 Umbau in arbeit, RG 125F

klauspaush ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das passt zu den Spuren am Kolben.

Gruß Klaus
04.04.2019 08:43 Profil von klauspaush anzeigen E-Mail an klauspaush senden Homepage von klauspaush Beiträge von klauspaush suchen Nehmen Sie klauspaush in Ihre Freundesliste auf
Manuel
Kiesbettkönig

images/avatars/avatar-315.gif

Dabei seit: 07.06.2002
Beiträge: 3.364
Herkunft: Euskirchen
Motorrad: RS 250, 125, RSV4

Manuel ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ohne den Zylinder in der Hand gehalten zu haben, würde ich sagen, dass der Auslass grenzwertig breit ist. Da federn die Ringe zu stark aus und schaben die Beschichtung weg. Und wahrscheinlich müsste man auch den Steg schweissen. Noch dazu sind nicht nur die Steuerzeiten wichtig sondern vor allen Dingen die Winkel in den Kanälen. Und das können nur wenige wirklich gut.

Man müsste den Zyl in Ordnung bringen und sehen was er mit Auspuff und Zündung bringt. Wenn da aber jemand einen speziellen Auspuff für gebaut hat, dann kommst du mit dem Zubehörkram nicht weit.

Wert? Eenn er original wäre ein paar yHunderter. So... schwierig

__________________
...schenkt uns Dummheit, kein Niveau! aha
04.04.2019 09:27 Profil von Manuel anzeigen E-Mail an Manuel senden Homepage von Manuel Beiträge von Manuel suchen Nehmen Sie Manuel in Ihre Freundesliste auf
RSler
Mitglied

Dabei seit: 07.11.2018
Beiträge: 20
Herkunft: Berlin
Motorrad: RS 125

Themenstarter Thema begonnen von RSler

RSler ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ah ja, Sorry, der Steg am Auslass:
Von der Beschichtung her sieht das noch ganz gut aus, einen Riss sehe ich da nicht. Ich glaube auch, dass der Auslass selbst garnicht wesentlich breiter gemacht wurde, die beiden Nebenauslässe wurden aber deutlich vergrößert und die Stege zum Auslass hin bieten nicht mehr allzu viel Material.
Schaut man in den Auslass hinein, sieht es ein bisschen aus, als hätte sich da etwas Gusshaut abgelöst. Da ist so ein golden-brauner Bereich ...

Wie komme ich jetzt mit dem Zylinder weiter? Ich werde mir weder eine Auspuffanlage bauen lassen, noch eine programmierbare Zündung verbauen. Käme ich mit günstigen "Großserienteilen" ohne viel TamTam und ohne Nacharbeiten am Zylinder auf sagen wir ... 35 PS, würde ich den mit ner 0,8er Fußdichtung verbauen, nen paar Runden damit fahren und dann vielleicht in die Vitrine stellen.
Wäre das Teil gut gemacht und etwas wert, würde ich den Verkaufen bevor ich ihn noch schrotte. Dafür müsste ich das Teil wohl bewerten lassen, habe aber keine Ahnung, wer sowas macht. Kennt ihr jemanden, dem ich das Teil zuschicken könnte und der mir zu moderaten Kosten etwas zur Qualität der Bearbeitung, zum Gesamtzustand und auch zum Wert und der möglichen Zielgruppe sagen kann?

MfG, RSler





Edit: Ich habe auch nochmal einen originalen (Blind-)Schieber eingesetzt. Die Spuren stammen sehr wahrscheinlich von Verkokungen am Schieber. Die Maße des Auslasskanals entsprechen demnach der Höhe (nachgemessen) und in der Breite (in etwa) dem Original. Nur die Fasen wirken etwas knapper gestaltet und der Kanal selbst wurde etwas geglättet.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von RSler: 05.04.2019 00:37.

04.04.2019 23:42 Profil von RSler anzeigen E-Mail an RSler senden Beiträge von RSler suchen Nehmen Sie RSler in Ihre Freundesliste auf
moe589
Mitglied

Dabei seit: 19.03.2008
Beiträge: 673
Herkunft: HR
Motorrad: Aprilia RS 250 LD Harada, ehemals RS 125, S51 Enduro

moe589 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

35ps sollten machbar sein, da ist ja mancher serienmotor nicht weit von weg.
mechanisch ist der zylinder, soweit man auf den bildern sieht, unauffällig.
ich sehe keinen grund, warum der nicht lauffähig sein sollte.
die kanalfenster sind auch in ordnung.
für eine echte leistungsbewertung muss der von den kanalbreiten und steuerzeiten eben mal mit etwas aufwand mit dem serienzylinder verglichen werden, dann kann man da mehr zu sagen.
mein erster eindruck nach den bildern: der auslass scheint in der sz nicht verändert worden zu sein, dafür mehr zeitquerschnitt-->wirkt etwa wie eine anhebung der steuerzeit, allerdings ohne die nachteile im unteren drehzahlbereich.
die überströmer scheinen auch seriennah, wenn nicht unverändert, der stützkanal hat da leistungsmässig eher einen untergeordneten einfluss, allerdings ist der natürlich für die spülung wichtig.
ich bleibe daher mal bei meiner aussage: wenn man serie gewohnt ist, kann man da schon was merken, vorallem beim ausdrehen.
wenn ansonsten alles so bleiben soll, wie es ist, wird sich aber nicht die welt tun.
ohne angepasstes zündkennfeld kann man die bearbeitung im oberen drehzahlbereich leider nicht ausschöpfen.
einen pott nur für diesen zylinder bauen lassen?
blödsinn, sowas käme ganz zum schluss und vorher gibt es für so ziemlich alles denkbare eine passende anlage, etwa die verschiedenen ausführungen von jolly.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von moe589: 05.04.2019 12:01.

05.04.2019 12:01 Profil von moe589 anzeigen Beiträge von moe589 suchen Nehmen Sie moe589 in Ihre Freundesliste auf
stihl   Zeige stihl auf Karte
Mitglied

Dabei seit: 11.05.2009
Beiträge: 1.022
Herkunft: emden
Motorrad: 2xrgv250,2xcbr1000rr ,1x rs125,1xtph50,sachs5 0cc

stihl ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

montieren und testen !

gruss stihl
05.04.2019 12:43 Profil von stihl anzeigen E-Mail an stihl senden Beiträge von stihl suchen Nehmen Sie stihl in Ihre Freundesliste auf
Manuel
Kiesbettkönig

images/avatars/avatar-315.gif

Dabei seit: 07.06.2002
Beiträge: 3.364
Herkunft: Euskirchen
Motorrad: RS 250, 125, RSV4

Manuel ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

also ich würde mich anhand von Fotos ganz sicher nicht so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass der Zylinder keine bearbeiteten Steuerzeiten hat.
Vielleicht hat Moe ja Laseraugen.
Ich kann leider nicht quasi Remote die Gradscheibe anlegen und auf Anhieb einen Millimeter Unterschied erkennen.

Ein speziellen Auspuff dafür zu bauen macht sehr wohl Sinn. Ich sage nicht, dass man das muss. Aber abhängig von den Steuerzeiten kann es durchaus sein, dass sich jemand dafür auf einen Puff gebaut hat.

Unterschätzt die Italiener nicht. Da gibt es ware Spezialisten auf dem Gebiet.

Wenn er 1mm gekürzt ist, so ist das schon sehr grenzwertig! Das kann u.U. eng mit dem Quetschspalt werden.
Unter 1mm würde ich tedenziell nicht gehen. Daher vorher ausprobieren, wieiviel Platz ist.
Außerdem wenn möglich nur Aral Ultimate fahren.
Bei den Serienkalotten klopfen die Motoren bei solchen Quetschspalten aufgrund hoher Verdichtung recht schnell.

Und wenn wir schon dabei sind: Kolben nur mit einem Ring fahren oder Mono-Ring Kolben verbauen. Wenn schon, dann auch kompromisslos.

__________________
...schenkt uns Dummheit, kein Niveau! aha
05.04.2019 21:10 Profil von Manuel anzeigen E-Mail an Manuel senden Homepage von Manuel Beiträge von Manuel suchen Nehmen Sie Manuel in Ihre Freundesliste auf
sholloman   Zeige sholloman auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4131.jpg

Dabei seit: 01.05.2006
Beiträge: 2.528
Herkunft: Weihenzell
Motorrad: Prima 4S

sholloman ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und, alles blabla, der Besitzer weiß selbst nicht was er hat...
Da kann man spekulieren wie man will, gescheite Spekulatius kommen nicht raus pffft

__________________
Chostingator
05.04.2019 21:23 Profil von sholloman anzeigen E-Mail an sholloman senden Beiträge von sholloman suchen Nehmen Sie sholloman in Ihre Freundesliste auf
stihl   Zeige stihl auf Karte
Mitglied

Dabei seit: 11.05.2009
Beiträge: 1.022
Herkunft: emden
Motorrad: 2xrgv250,2xcbr1000rr ,1x rs125,1xtph50,sachs5 0cc

stihl ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau!
Drauf damit und testen
05.04.2019 21:38 Profil von stihl anzeigen E-Mail an stihl senden Beiträge von stihl suchen Nehmen Sie stihl in Ihre Freundesliste auf
Rs-fahrer
Mitglied

Dabei seit: 04.12.2011
Beiträge: 714
Herkunft: Haidlfing
Motorrad: Aprilia rs 125 & 250

Rs-fahrer ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

biggrin ich hab mir auch mal sowas gebastelt, allerdings mit scharfen Steuerzeiten, Kolben mit anderer Kompressionshöhe, umgearbeitetem Kopf, kleinerem Kurbelgehäuse & ungesund hoher Verdichtung Love
Bild 1

Kopf

Leistung spürbar mehr , kann aber auch an den 137cm³ liegen, was aber nicht meine Idee war . .
Mfg Martin
05.04.2019 22:01 Profil von Rs-fahrer anzeigen E-Mail an Rs-fahrer senden Beiträge von Rs-fahrer suchen Nehmen Sie Rs-fahrer in Ihre Freundesliste auf
moe589
Mitglied

Dabei seit: 19.03.2008
Beiträge: 673
Herkunft: HR
Motorrad: Aprilia RS 250 LD Harada, ehemals RS 125, S51 Enduro

moe589 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Manuelalso ich würde mich anhand von Fotos ganz sicher nicht so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass der Zylinder keine bearbeiteten Steuerzeiten hat.
Vielleicht hat Moe ja Laseraugen.


mal nicht polemisch werden...
ich hab gesagt, dass es mir so aussieht.
freilich kann ich mich nicht weiter festlegen.
mir war auch, als hätte ich gesagt, dass man da schon maßlich mit den serienzylinder vergleichen muss, um zu wissen, was tatsächlich los ist.
also bitte nicht aussagen von mir aus dem zusammenhang reissen bzw. mir falsch in den mund legen.

Zitat:
Ein speziellen Auspuff dafür zu bauen macht sehr wohl Sinn. Ich sage nicht, dass man das muss.


und dass sowas grundsätzlich sinn macht, weiss ich auch.
aber in welchem verhältnis steht das denn bitte?
wenn sonst alles unangetastet bleibt?
sowas käme zum schluss, vorher macht eine angepasste zündung noch 3 mal mehr sinn.
selbst wenn der auspuff nicht 100%ig passt, gibt es viele fertige anlagen, die man vorher probieren kann.

Zitat:
Und, alles blabla, der Besitzer weiß selbst nicht was er hat... Da kann man spekulieren wie man will, gescheite Spekulatius kommen nicht raus pffft


genau, und deshalb hat der te hier auch nach infos gefragt, um ein paar phrasige 2- oder einzeiler zu bekommen.
dass er den zylinder irgendwas mal wird testen müssen, wäre ihm wohl nicht eingefallen.
05.04.2019 23:37 Profil von moe589 anzeigen Beiträge von moe589 suchen Nehmen Sie moe589 in Ihre Freundesliste auf
RSler
Mitglied

Dabei seit: 07.11.2018
Beiträge: 20
Herkunft: Berlin
Motorrad: RS 125

Themenstarter Thema begonnen von RSler

RSler ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:

genau, und deshalb hat der te hier auch nach infos gefragt, um ein paar phrasige 2- oder einzeiler zu bekommen.
dass er den zylinder irgendwas mal wird testen müssen, wäre ihm wohl nicht eingefallen.


Ich bin ursprünglich davon ausgegangen, dass die Schäden am Kolben nicht durch einen Fremdkörper, sondern aufgrund der hohen Verdichtung und anderer Parameter durch Klopfen, Detonationen oder Ähnliches entstanden sind. In diesem Fall wäre blauäugiges Testen wohl teuer geworden und ich hätte den Zylinder stattdessem lieber im jetzigen (ganz guten) Zustand an jemanden weitergegeben, der im Gegensatz zu mir etwas davon versteht. Das war die Ausgangslage für diesen Thread!

Wenn ihr sagt, der Zylinder könnte auch auf der Straße funktionieren und die Schäden durch Fremdkörper waren eher Pech (z.B. bei der Reflektion am Gegenkonus aus dem Auspuff mit angesaugt), dann sieht die Sache anders aus. Unter dieser Voraussetzung könnte ich mir vorstellen, den Zylinder mit nem 1-Ring Asso und der 8400er ALS am 34er Vergaser einzufahren, grob abzustimmen (Kerzenbild) und gegen meine 30PS Original-MP gegenzutesten. Wenn man damit merklich mehr Leistung generieren kann, stell ich mir auch gerne ne schnelle MP ins Wohnzimmer ... weniger werden die in gutem Zustand eh nicht mehr wert, denke ich.
Der Vorbesitzer ist den Zylinder übrigens auch mit einer "dicken" 0,8er Fußdichtung gefahren um etwas Druck rauszunehmen, der hatte scheinbar zumindest ne Ahnung was er tut, Fremdkörper hin oder her.

Bis es soweit sein sollte, biete ich den Zylinder vielleicht etwas überteuert zum Verkauf an, vielleicht findet sich jemand der sagt: "Yay, genau das brauche ich in Ergänzung zu meinem Arrow und dem TwinAir Luftfilter... 36PS habe ich ja jetzt schon locker"
Nen bissle Zynismus sei mir hoffentlich gestattet kopfklatsch .

Wie dem auch sei, ich bin für eure fachlich versierten Kommentare dankbar, auch wenn ich (rein fachlich) nicht alles davon verstehe. Im Gegensatz zu den üblichen Foren-Beiträgen der frühen 2000er Jahre ist das hier und heute schon ne ganz andere Hausnummer. Sollte ich den Zylinder fahren, gebe ich euch Bescheid wie es lief.

MfG, RSler
06.04.2019 03:42 Profil von RSler anzeigen E-Mail an RSler senden Beiträge von RSler suchen Nehmen Sie RSler in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur

Antwort erstellen
2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Aprilia RS 125 » Scharf gemachter SP-Zylinder (220L) ??!

Impressum