RegistrierungGalerieMitgliederlisteUsermapTeammitglieder & ImpressumSucheHäufig gestellte FragenZur StartseitePortal

2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 » Öhlins Federbein Abstimmung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Öhlins Federbein Abstimmung  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Manuel
Kiesbettkönig

images/avatars/avatar-315.gif

Dabei seit: 07.06.2002
Beiträge: 3.495
Herkunft: Euskirchen
Motorrad: RS 250, 125, RSV4

Themenstarter Thema begonnen von Manuel

Manuel ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Stihl. Wenn ich nach PSWs geschilderter Methode vorgehe und die richtige Federrate nach Negativfederweg ermittle, dann benötige ich keine progressive Feder mehr.

Progressiv verwenden Hersteller dann, wenn weite Bereiche abgedeckt werden sollen, ohne das Gabel oder Federbein durchschlagen. Das heisst nicht, das progressiv gar nicht funktioniert, aber ich würde linear vorziehen.

Hab ich aber dann eine zu weiche Feder, dann hat das bei Progression zur Folge, dass ich weniger effektiven Federweg zur Verfügung habe.

Da ich auf der Renne aber mein Gewicht kenne, kann ich auch linear fahren.

Dass unsere Möps eine perse progressiv wirkende Umlenkung haben war mir schon klar.

Schaut mal Ducatis an. Die sind da auch schon wieder linear unterwegs bei den neueren Modellen bei der Anlenkung.

Danke für die Tips. Ich bin sicher kein Voll-Laie was das Fahrwerk anbelangt. Hatte mein Federbein von Hyperpro damals auch zur Abstimmung und Feder selber gewählt und ausgemessen etc. Aber man lernt ja nie aus. Theoretisch auch Schwachsinn das echt gut funktionierende Federbein rauszuwerfen. Aber das wandert ja dann in die Strassen RS. Und ich wollte mal Schwedengold bei der 250er probieren. Ich kenne bislang nur die OEM Sachen von Ö.
Cartridge kommt die Woche hoffentlich auch noch.

Übrigens ist die eigentliche Frage schon längst beantwortet. Federrate und Abstimmung: Thema ist aufgelöst daumenhoch

__________________
...schenkt uns Dummheit, kein Niveau! aha

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Manuel: 19.06.2019 22:58.

19.06.2019 22:50 Profil von Manuel anzeigen E-Mail an Manuel senden Homepage von Manuel Beiträge von Manuel suchen Nehmen Sie Manuel in Ihre Freundesliste auf
Castrol A747   Zeige Castrol A747 auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-2596.jpg

Dabei seit: 25.04.2004
Beiträge: 278
Herkunft: NRW
Motorrad: RGV 250 / ZXR400/ Zündapp 175S Trophy `56

Castrol A747 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Junge , Junge kopfklatsch

Das das Federbein so hart ist hat fast nix mit der Feder zu tun teacher

Das Setup von Zug und Druckstufe ist viel zu straff ausgelegt teacher

Gruß Andy
21.06.2019 13:21 Profil von Castrol A747 anzeigen E-Mail an Castrol A747 senden Beiträge von Castrol A747 suchen Nehmen Sie Castrol A747 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Castrol A747: ZX9R
Manuel
Kiesbettkönig

images/avatars/avatar-315.gif

Dabei seit: 07.06.2002
Beiträge: 3.495
Herkunft: Euskirchen
Motorrad: RS 250, 125, RSV4

Themenstarter Thema begonnen von Manuel

Manuel ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tach Andy

Der Flo hatte sich damals auch ein GSXR Öhlins eingebaut.
Hat er auch anpassen lassen. Glaube das war aber aus der 750er oder 1000er K6. Weisst du ob er nur Shims oder auch Dämpferkolben hat anpassen lassen? Weil neuer Dämpferkolben wäre wieder nen teurer Spass. Sonst ruf ich ihn mal an.

Wie schon erwähnt: hatte die Druckstufe zu vorher (low). War kein Wunder, dass das bretthart war.
Solange der Stuhl aber nicht auf den Rädern steht ist das sowieso alles nicht aussagekräftig.

Mir erschliesst sich allerdings nicht warum die Abstimmung eines Federbeines, welches in grundprinzipiell sehr ähnlichen Fahrzeugen mit ähnlicher Geometrie und Gewicht verwendet wird, so grundverschieden sein soll.

Ist aber auch egal. Ich schicks sowieso zu einem der Verdächtigen. Muss ja eh revidiert werden. Da geht die Abstimmung dann in einem.

__________________
...schenkt uns Dummheit, kein Niveau! aha
22.06.2019 10:18 Profil von Manuel anzeigen E-Mail an Manuel senden Homepage von Manuel Beiträge von Manuel suchen Nehmen Sie Manuel in Ihre Freundesliste auf
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-3869.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 3.833
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich hatte (nachdem das Öhlins in meiner Ducati ein Traum war) auch ein Öhlins in der RGV im Einsatz. Zuerst mit 75-er Feder, dann mit einer 85-er für ein besseres N2-N1 Verhältnis.

Obwohl ich das Einstellen schon "kann" habe ich nie ein Setup gefunden welches für meinen Geschmack gepasst hat. 75-er Feder war auch nicht viel anders als die 85-er, da die Härte von der Dämpfung kommt. Würde sagen die Druckstufenkurve ist recht steil, d.h. recht viel Highspeed-Druckstufe. Dreht man die Dämpfung aber auf (geht ja nur Lowspeed) fängt es auf der Renne an zu knautschen. Wäre ich es weiter gefahren hätte ich die Dämpfung überarbeiten lassen in Richtung mehr Lowspeed / weniger Highspeed Druckstufe.

Hatte aber letztes Jahr einfach mal ein Wilbers ausprobiert und das funktionierte bei mir mit passendem Setup (!) 1a. Da ist für meine 75kg auch "ab Werk" eine 85-er Feder drin. Bekomme es sowohl "sportlich-soft" für die Landstrasse abgestimmt, als auch "straff stabil" für die Renne. Sehr gutes Reifenbild auf 400km Pirelli SC1, was auch nicht unbedingt selbstverständlich ist. Bin sehr zufrieden damit.

Ergo: Auch wenn das Schwedengold besser aussieht würde ich in der RGV für Wilbers stimmen.

Gruß J-C

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller
22.07.2019 15:58 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
Manuel
Kiesbettkönig

images/avatars/avatar-315.gif

Dabei seit: 07.06.2002
Beiträge: 3.495
Herkunft: Euskirchen
Motorrad: RS 250, 125, RSV4

Themenstarter Thema begonnen von Manuel

Manuel ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo noch mal,

danke für die Erfahrungswerte @ JCN.

Die Cartridge war beim Öhlins-Mann. Aussage: Lass die Dämpfung wie sie ist, baue 80er Federn rein und mache minimal weniger Luftpolster. Nur zum Vergleich: Das ist eine Cartridge, die in einer 10/1198 gefahren wird.

Zum Federbein sagte er ich soll das so beibehalten. Deine Erfahrung deckt sich übrigens mit seiner Aussage, dass die HighSpeed Druckstufe ggf. angepasst werden müsste, das aber sehr vom Speed, der Strecke und dem Fahrer abhängt. Nun ist eine 250er beileibe nicht so schnell wie eine moderne 600er. Aber vom Gewicht her durchaus vergleichbar. Daher stimmt die Basis.

Da die Länge aber grundprinzipiell passt und ich eine 85er Feder drin habe, ich aber als Fahrer über 100kg mit Ausrüstung bin, sagte er , dass das eigentlich so passen müsste.
Erst ab der 750er wird die Druckstufe noch härter. Bei einem 750er oder 1000er Federbein müsste wohl definitiv eine Abänderung her.

Also, Federbein lasse ich mir die Druckstufe bearbeiten (wird ja eh überholt), nur um auf Nummer sicher zu gehen.
Zugstufe soll so bleiben.

Das Gute ist, dass die Dämpferkolben jeweils nicht ausgetauscht werden müssen. Sonst wäre der Spaß nämlich wieder teuer geworden.

Mal sehen, ob ich noch dieses Jahr dazu komme zu testen, wie das Ganze dann funktioniert.

Hab noch zu viele Baustellen in der Garage

__________________
...schenkt uns Dummheit, kein Niveau! aha
22.07.2019 16:47 Profil von Manuel anzeigen E-Mail an Manuel senden Homepage von Manuel Beiträge von Manuel suchen Nehmen Sie Manuel in Ihre Freundesliste auf
Onkel Tom   Zeige Onkel Tom auf Karte
heute schon?

images/avatars/avatar-4265.jpg

Dabei seit: 23.05.2002
Beiträge: 8.823
Herkunft: Bad Cannstatt
Motorrad: Aprilia Red Rose

Onkel Tom ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine moderne 600er ist vom Gewicht her vergleichbar mit einer 250er?

Wenn du von Moppeds für die Renne redest, wage ich hier ein Veto einzulegen.
Von was für Zahlen redest du da konkret? Eine abgespeckte 250er geht ohne
grossen Aufwand mit 135kg mit 5 Litern Sprit.

Da wiegt der 600er Motor ja fast schon die Hälfte smile

Und das, was du da vorhast, dürfte sich deutlich darunter bewegen.

Was wiegt ne Stecken-SSP?

__________________
Mit einem guten Psychiater wirst du lernen, mich zu verstehen teacher

VJ21A:           Honda Innova: Spritmonitor.de

22.07.2019 17:09 Profil von Onkel Tom anzeigen Beiträge von Onkel Tom suchen Nehmen Sie Onkel Tom in Ihre Freundesliste auf
Manuel
Kiesbettkönig

images/avatars/avatar-315.gif

Dabei seit: 07.06.2002
Beiträge: 3.495
Herkunft: Euskirchen
Motorrad: RS 250, 125, RSV4

Themenstarter Thema begonnen von Manuel

Manuel ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mensch Wou... drink

Is warm heute, was cool


Ausgangsbasis: 600er im Renntrimm schätze ich mal auf ca. 160 kg, je nach dem wie dick der Geldbeutel war/ist.

Eine 250er geht auch mit viel Invest unter die 125kg.
Macht 40 kg Differenz.
Die 40kg Differenz hängen aber auch im Fahrer. Die kompensiere ich wieder.
Wenn ein 65 kg Fahrer auf meiner Mopete fahren würde, dann wäre es sicher viel zu hart.

Und bei ner 600er Japse sind die Fahrwerke für die Renne selbst einem ambitionierten Leichtgewicht von 60-70kg noch zu weich.

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Feder ist das A und O. Die Dämpfung passt man dann an.
Und ich habe richtig gelegen --> es bedarf bei der Cartridge keiner und beim Federbein ggf. leichter Abstimmung in der Druckstufe.
Wenn ich schnell genug wäre würde es wohl auch ohne Anpassung gehen njänjänjä

Übrigens werde ich das alles erst feststellen, wenn der Hobel fährt. Alles vorher ist blanke Theorie.

__________________
...schenkt uns Dummheit, kein Niveau! aha
22.07.2019 17:33 Profil von Manuel anzeigen E-Mail an Manuel senden Homepage von Manuel Beiträge von Manuel suchen Nehmen Sie Manuel in Ihre Freundesliste auf
Onkel Tom   Zeige Onkel Tom auf Karte
heute schon?

images/avatars/avatar-4265.jpg

Dabei seit: 23.05.2002
Beiträge: 8.823
Herkunft: Bad Cannstatt
Motorrad: Aprilia Red Rose

Onkel Tom ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ach sooooo... du berechnest den Fahrer gleich mit ein.

Sorry, das hatte ich nicht berücksichtigt. kopfklatsch

__________________
Mit einem guten Psychiater wirst du lernen, mich zu verstehen teacher

VJ21A:           Honda Innova: Spritmonitor.de

22.07.2019 17:45 Profil von Onkel Tom anzeigen Beiträge von Onkel Tom suchen Nehmen Sie Onkel Tom in Ihre Freundesliste auf
jorkifumi   Zeige jorkifumi auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4218.jpg

Dabei seit: 10.07.2008
Beiträge: 3.504
Herkunft: in B in D
Motorrad: aprilia durable longlife low cost serienhöbel

jorkifumi ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tante Käthe
Eine abgespeckte 250er geht ohne
grossen Aufwand mit 135kg mit 5 Litern Sprit.

Meine 250er wiegt 145inkl. 6L Sprit.
Der größte Unterschied dürfte durch die doppelte Leistung und den breiteren Reifen bei der 600er entstehen. Aber das Gewicht unterscheidet sich nicht so dramatisch.

__________________
MMXlX: 2019: 31.5.-2.6. IGK Assen | 14.-16.6. IGK Schleiz | 5.-7.7. IGK Spa-Francochamps | 26.-28.7. IGK Dijon | 29.+30.8. Kleines Pistentreffen 2019 | 6.-8.9. IGK Most | 20.-22.9. IGK Oschersleben


22.07.2019 17:52 Profil von jorkifumi anzeigen Beiträge von jorkifumi suchen Nehmen Sie jorkifumi in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur

Antwort erstellen
2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 » Öhlins Federbein Abstimmung

Impressum