RegistrierungGalerieMitgliederlisteUsermapTeammitglieder & ImpressumSucheHäufig gestellte FragenZur StartseitePortal

2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 » Welche Kuppungslamellen für vollsynt. Getriebe(!)-öl? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Welche Kuppungslamellen für vollsynt. Getriebe(!)-öl?  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lou   Zeige Lou auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4198.gif

Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 598
Herkunft: Düsseldorf
Motorrad: RGV 250 Bj.92, RSV Mille ME Bj. 99, Daytona 955i CE Bj. 02

Lou ist online


Welche Kuppungslamellen für vollsynt. Getriebe(!)-öl? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

da bei meiner RGV gerade wieder ein "bisschen" Arbeit ansteht, wollte ich ihr auch in diesem Zuge einen Satz neue Kupplungslamellen gönnen. Gar nicht mal unbedingt weil die alten verschlissen sind (sind sie höchstwahrscheinlich nicht), sondern eher deswegen, weil man dann evtl. ein vollsynthetisches Getriebeöl fahren könnte, was die Serienlamellen ja wohl öfters mit Rutschen quittieren...

Jetzt ist die Frage, welche Lamellen man da am besten nimmt. Das Getriebe ist bei der RGV halt recht "filigran" gebaut und ich versuche mit allen Mitteln den Verschleiß im Rahmen zu halten - dazu gehört eben auch die Verwendung von Getriebeöl anstatt Motoröl. Das ist beim Zweitakter ja eigentlich ein großer Vorteil, dass das Getriebe einen eigenen Kreislauf hat. Ergo kann auch richtiges Getriebeöl verwendet werden, was auf genau diesen Zweck eben additiviert ist (große Scher- und Druckbelastungen an den Zahnrädern). Ich nutze im Moment das mineralische Motul transoil 10W-30, würde aber wie gesagt am liebsten hochadditiviertes vollsynthetisches Öl fahren smile

Welche Lamellen sollte ich nehmen?

Gruß

Lou
06.08.2019 01:12 Profil von Lou anzeigen E-Mail an Lou senden Beiträge von Lou suchen Nehmen Sie Lou in Ihre Freundesliste auf
Winnetou   Zeige Winnetou auf Karte
Sponsor

images/avatars/avatar-1584.gif

Dabei seit: 02.07.2005
Beiträge: 2.046
Herkunft: Hannover
Motorrad: VJ22B, Panigale

Winnetou ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin bei den originalen Lamellen geblieben und fahre mit diesem Öl relativ gut:
Castrol Synthese Getriebeöle MTX FUll Synthetic SAE 75W-140


Alle anderen "besseren" Öl haben bei mir Kupplungsrutschen verursacht. Mit dem Schaltet es sich gefühlt sehr hart, aber die Kupplung rutscht nichtmehr.

__________________
www.m-m-o.de
Das Forum rund um Mofas, Mopeds und Mofarennen.
Mit Datenbank aller stattfindenden Rennen

06.08.2019 07:40 Profil von Winnetou anzeigen E-Mail an Winnetou senden Homepage von Winnetou Beiträge von Winnetou suchen Nehmen Sie Winnetou in Ihre Freundesliste auf
mato   Zeige mato auf Karte
Mitglied

Dabei seit: 06.01.2005
Beiträge: 1.614
Herkunft: Niedersachsen (ROW)
Motorrad: 2 x Aprilia RS 250, Aprilia RS 125 Tuono

mato ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Motul Gear 300 und Serchenkupplung

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von mato: 06.08.2019 08:44.

06.08.2019 08:42 Profil von mato anzeigen E-Mail an mato senden Homepage von mato Beiträge von mato suchen Nehmen Sie mato in Ihre Freundesliste auf
hoffmahe
Mitglied

images/avatars/avatar-309.gif

Dabei seit: 02.02.2009
Beiträge: 454
Herkunft: RT, jetzt Thailand
Motorrad: aprilia rs 250/2 x LD01 + LD

hoffmahe ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was bitte ist Serchenkupplung? Tippfehler, nehm ich mal an, oder?
06.08.2019 12:35 Profil von hoffmahe anzeigen E-Mail an hoffmahe senden Beiträge von hoffmahe suchen Nehmen Sie hoffmahe in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von hoffmahe anzeigen
mato   Zeige mato auf Karte
Mitglied

Dabei seit: 06.01.2005
Beiträge: 1.614
Herkunft: Niedersachsen (ROW)
Motorrad: 2 x Aprilia RS 250, Aprilia RS 125 Tuono

mato ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine flapsige Versächselung der Hochsprache.
Steht für "Serienkupplung" im Sinne von serienmässig bestückt
06.08.2019 13:02 Profil von mato anzeigen E-Mail an mato senden Homepage von mato Beiträge von mato suchen Nehmen Sie mato in Ihre Freundesliste auf
Lou   Zeige Lou auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4198.gif

Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 598
Herkunft: Düsseldorf
Motorrad: RGV 250 Bj.92, RSV Mille ME Bj. 99, Daytona 955i CE Bj. 02

Themenstarter Thema begonnen von Lou

Lou ist online


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke erstmal bis hierhin.

Hmm, wenn wohl die Serienlamellen auch mit vollsynth. klar kommen, muss ich die dann überhaupt neu kaufen? Oder haben die sich jetzt schon zu sehr an das mineralische Öl "gewöhnt", so dass die jetzt eher rutschen würden bei Verwendung von vollsynth.? verwirrt
06.08.2019 16:19 Profil von Lou anzeigen E-Mail an Lou senden Beiträge von Lou suchen Nehmen Sie Lou in Ihre Freundesliste auf
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-3869.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 3.657
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich kann auch bestätigen dass sich das Getriebe wie die Sau schaltet mit Getriebeöl. Bzw die Kupplung trennt schlecht. Nun hab ich als Kompromiss Motul 10W40 Getriebeöl mit API-GL.
Kupplung trennt gut, Getriebe ist soweit OK.
Zur Kupplung gibts nen extra Threat zur Optimierung mit zusätzlicher Reibscheibe.

Kupplung optimieren

Gruß J-C

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von JCN: 06.08.2019 17:02.

06.08.2019 17:02 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
Tante Käthe   Zeige Tante Käthe auf Karte
Ich hab die Haare schön!

images/avatars/avatar-4147.jpg

Dabei seit: 23.05.2002
Beiträge: 8.382
Herkunft: Königreich Württemberg
Motorrad: Honda Innova 2T Turbo

Tante Käthe ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Motul Transoil 10w30 funktioniert doch super.

__________________
Mit einem guten Psychiater wirst du lernen, mich zu verstehen teacher

VJ21A:           Honda Innova: Spritmonitor.de

06.08.2019 17:11 Profil von Tante Käthe anzeigen Beiträge von Tante Käthe suchen Nehmen Sie Tante Käthe in Ihre Freundesliste auf
Lou   Zeige Lou auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4198.gif

Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 598
Herkunft: Düsseldorf
Motorrad: RGV 250 Bj.92, RSV Mille ME Bj. 99, Daytona 955i CE Bj. 02

Themenstarter Thema begonnen von Lou

Lou ist online


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von JCN
Zur Kupplung gibts nen extra Threat zur Optimierung mit zusätzlicher Reibscheibe.

Kupplung optimieren

Gruß J-C


daumenhoch



kann man sowas kaufen? Oder taugen die Dinger nix?

Edit.: Hab gerade gesehen, dass das ja schweineteuer ist nuts

Was ist mit sowas?


Zitat:
Original von Tante Käthe
Motul Transoil 10w30 funktioniert doch super


Es ist ok. Aber halt ein mineralisches Öl. Es soll ja laut den Aussagen hier diverse synth. Öle geben, die funktionieren. Die Frage bleibt, ob man die alten Lamellen dann weiter benutzen kann nach dem Umölen...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lou: 07.08.2019 03:08.

07.08.2019 03:05 Profil von Lou anzeigen E-Mail an Lou senden Beiträge von Lou suchen Nehmen Sie Lou in Ihre Freundesliste auf
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-3869.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 3.657
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

ich glaube nicht dass sich die Lamellen an das Öl gewöhnen verwirrt
Würde einfach neues Öl rein machen und probieren. Wenns nicht hinhaut müssen halt neue Beläge rein.

Edit: Nimm doch Motul 10W-40: Teilsynthetisch und API-GL4. Additiviert für Einsatz im Getriebe und trotzdem trennt die Kupplung einigermaßen (besser als mit „reinem“ Getriebeöl, schlechter als mit 20W30 Motoröl für Rasenmäher cool )
Und ich glaube nicht dass „Vollsynthetisch“ bei Getriebeöl viel bringt, wichtig ist die Druckfestigkeit des Schmierfilms -> API-GL4

Falls du auf eine Lamelle mehr umbauen möchtest: Ich hab noch welche daumenhoch

Gruß J-C

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von JCN: 07.08.2019 22:32.

07.08.2019 22:20 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
Lou   Zeige Lou auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4198.gif

Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 598
Herkunft: Düsseldorf
Motorrad: RGV 250 Bj.92, RSV Mille ME Bj. 99, Daytona 955i CE Bj. 02

Themenstarter Thema begonnen von Lou

Lou ist online


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von JCN
Falls du auf eine Lamelle mehr umbauen möchtest: Ich hab noch welche daumenhoch

Gruß J-C


Danke fürs Angebot. Komme drauf zurück, sofern die Kupplung mit den mindestens 98Ps nach dem Umbau ( Zunge raus ) nicht klar kommen sollte.


Zitat:
Original von JCN
Nimm doch Motul 10W-40: Teilsynthetisch und API-GL4


Auch witzig - von genau diesem Öl hatte der Förster mir letztens abgeraten nixweiss großes Grinsen

Ich glaube ich bleib einfach beim Transoil 10W30 drink

Meine Lamellen haben noch 3mm....doch eigentlich mehr als genug, oder? Dann lass ich die wohl einfach drin. Ach keine Ahnung nuts
09.08.2019 17:59 Profil von Lou anzeigen E-Mail an Lou senden Beiträge von Lou suchen Nehmen Sie Lou in Ihre Freundesliste auf
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-3869.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 3.657
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja,
ich hab noch keinen Ausweg gefunden: Entweder trennt die Kupplung nicht gut, oder es rutscht, oder es ist kein „richtiges“ Getriebeöl etcetc.

Wenn jemand den Stein der Weisen gefunden hat bitte vortreten daumenhoch

Gruß J-C

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller
09.08.2019 18:29 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
0separator   Zeige 0separator auf Karte
Sponsor

images/avatars/avatar-4159.jpg

Dabei seit: 09.01.2005
Beiträge: 2.501
Herkunft: Allgäu
Motorrad: habe ich auch.........

0separator ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das billigste Baumarktöl 15W 30
Alle 2000km neu und gut ist es. Zumindest am Rennhobel unter sehr starker Belastung. Noch nie einen hauch von Kupplungsrutschen bemerkt. ( RG 500)

__________________
Beim beschleunigen müssen einem die Tränen der Ergriffenheit waagerecht hinter das Ohr abfließen! (Walter Röhrl)
09.08.2019 19:36 Profil von 0separator anzeigen E-Mail an 0separator senden Beiträge von 0separator suchen Nehmen Sie 0separator in Ihre Freundesliste auf
Lou   Zeige Lou auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4198.gif

Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 598
Herkunft: Düsseldorf
Motorrad: RGV 250 Bj.92, RSV Mille ME Bj. 99, Daytona 955i CE Bj. 02

Themenstarter Thema begonnen von Lou

Lou ist online


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von 0separator
Das billigste Baumarktöl 15W 30
Alle 2000km neu und gut ist es. Zumindest am Rennhobel unter sehr starker Belastung. Noch nie einen hauch von Kupplungsrutschen bemerkt. ( RG 500)


So oft wechsel ich ohnehin mindestens....die paar € sind mir egal smile

Wie sieht das Getriebe denn damit aus? Ich frage mich halt immer, wo die ganzen Pitting-Geschichten herkommen und wozu es extra Getriebeöl gibt, wenn das normale Motoröl genau so gut sein soll nixweiss
Die Druckspitzen in den Zahnrädern schätze (!) ich ehrlich gesagt höher ein als in 4T-Pleuellagern (zumal dort der Schmierfilm auch noch mit Gegendruck stemmt)...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lou: 09.08.2019 21:18.

09.08.2019 21:17 Profil von Lou anzeigen E-Mail an Lou senden Beiträge von Lou suchen Nehmen Sie Lou in Ihre Freundesliste auf
0separator   Zeige 0separator auf Karte
Sponsor

images/avatars/avatar-4159.jpg

Dabei seit: 09.01.2005
Beiträge: 2.501
Herkunft: Allgäu
Motorrad: habe ich auch.........

0separator ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also, was ich wiedergebe ist MEINE subjektive Erfahrung damit. Und auch nur weil ihr danach gefragt habt. Mit Verlaub, wenn du in der Chemie der Schmiermittel und den Kräften der Mechanik so gut informiert bist, frage ich mich warum du hier sowas frägst.

__________________
Beim beschleunigen müssen einem die Tränen der Ergriffenheit waagerecht hinter das Ohr abfließen! (Walter Röhrl)
09.08.2019 21:24 Profil von 0separator anzeigen E-Mail an 0separator senden Beiträge von 0separator suchen Nehmen Sie 0separator in Ihre Freundesliste auf
Lou   Zeige Lou auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4198.gif

Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 598
Herkunft: Düsseldorf
Motorrad: RGV 250 Bj.92, RSV Mille ME Bj. 99, Daytona 955i CE Bj. 02

Themenstarter Thema begonnen von Lou

Lou ist online


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von 0separator
Also, was ich wiedergebe ist MEINE subjektive Erfahrung damit. Und auch nur weil ihr danach gefragt habt. Mit Verlaub, wenn du in der Chemie der Schmiermittel und den Kräften der Mechanik so gut informiert bist, frage ich mich warum du hier sowas frägst.


Ja, das ist doch in Ordnung und danke für deine Erfahrung! Das war eine normale Frage - wie sieht das Getriebe damit aus?

Verstehe nicht, warum man dann gleich pampig wird?! Ist es nicht möglich, mal was kritisch zu diskutieren ohne das jemand beleidigt ist und ironisch wird?
09.08.2019 21:33 Profil von Lou anzeigen E-Mail an Lou senden Beiträge von Lou suchen Nehmen Sie Lou in Ihre Freundesliste auf
0separator   Zeige 0separator auf Karte
Sponsor

images/avatars/avatar-4159.jpg

Dabei seit: 09.01.2005
Beiträge: 2.501
Herkunft: Allgäu
Motorrad: habe ich auch.........

0separator ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mit Verlaub geantwortet, keinesfalls pampig!
Mein Getriebe schaut aus wie neu. Ist aber GHN. Meine Getriebe der BMW´s sehen auch aus wie neu, laufen auch separat ohne Motoröl. 100000km no Problem. daumenhoch

__________________
Beim beschleunigen müssen einem die Tränen der Ergriffenheit waagerecht hinter das Ohr abfließen! (Walter Röhrl)
09.08.2019 21:54 Profil von 0separator anzeigen E-Mail an 0separator senden Beiträge von 0separator suchen Nehmen Sie 0separator in Ihre Freundesliste auf
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-3869.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 3.657
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, die Erfahrungen mit GHN und vor allem BMW-Getrieben helfen schon sehr weiter für die RGV, wo die Zahnräder des 5.Ganges *sehr* gerne mit Pitting glänzen kopfklatsch

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von JCN: 09.08.2019 21:59.

09.08.2019 21:58 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
Lou   Zeige Lou auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4198.gif

Dabei seit: 23.01.2013
Beiträge: 598
Herkunft: Düsseldorf
Motorrad: RGV 250 Bj.92, RSV Mille ME Bj. 99, Daytona 955i CE Bj. 02

Themenstarter Thema begonnen von Lou

Lou ist online


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von 0separator
Ich habe mit Verlaub geantwortet, keinesfalls pampig!


Las sich für mich etwas anders. Aber alles gut cheers


Zitat:
Original von JCN
Ja, die Erfahrungen mit GHN und vor allem BMW-Getrieben helfen schon sehr weiter für die RGV, wo die Zahnräder des 5.Ganges *sehr* gerne mit Pitting glänzen kopfklatsch


Genau darauf wollte ich hinaus, danke

Das RGV-Getriebe ist halt nicht unbedingt das robusteste....

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lou: 09.08.2019 22:02.

09.08.2019 22:01 Profil von Lou anzeigen E-Mail an Lou senden Beiträge von Lou suchen Nehmen Sie Lou in Ihre Freundesliste auf
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-3869.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 3.657
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau!

Ich suche auch noch ein GL5 Gertriebeöl mit dem die Kupplung anständig trennt (=Getriebe weich schaltet). Hab noch eine Hoffnung: GL5 mit LS (=limited slip), wobei das eher Rutschen verhindern sollte. verwirrt

ATF gibts auch noch diverse Sorten, die erste die ich probiert habe war nicht der Rede wert unglücklich

Gruß JC

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller
09.08.2019 22:18 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur

Antwort erstellen
2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 » Welche Kuppungslamellen für vollsynt. Getriebe(!)-öl?

Impressum