RegistrierungGalerieMitgliederlisteUsermapTeammitglieder & ImpressumSucheHäufig gestellte FragenZur StartseitePortal

2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Aprilia RS 125 » Defekte RS125 '05 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Defekte RS125 '05  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MultiCOOLFRESH
Mitglied

Dabei seit: 19.04.2020
Beiträge: 31
Herkunft: Ahrensburg
Motorrad: Cagiva Mito 125, Aprilia RS 125

MultiCOOLFRESH ist offline


Defekte RS125 '05 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

ich bin erst eben auf dieses Forum gestoßen und wollte mal meinen Erfahrungsbericht mit meiner Aprilia teilen.

Vor ein paar Wochen hab ich die Saison, wie viele von euch, mit einer gediegenen Ausfahrt eingeläutet. Mir ist aufgefallen, dass sie oben herum etwas weniger drehfreudig war, aber ich dachte, dass das ich das nur falsch im Gedächtnis hätte. Naja, 4 Tage später nochmal gefahren und zuerst war alles wie beim letzten Mal, doch dann fing sie an Leistung zu verlieren. Zuerst oben herum, dann unten herum und zu guter letzt in der mid-range. Dummerweise war ich, als die Probleme stärker wurden, ca. 45 Minuten von zu Hause entfernt. Gut 5 Minuten bevor ich zu Hause angekommen war ging die Wassertemperatur stark hoch, auf fast 90° bei 30km/h im 2. Gang. Kurz bevor ich dann zu Hause ankam ging sie aus. Zum Glück wohne ich bergab, also konnte ich die Maschine den Berg runterrollen lassen. Ich dachte mir zuerst:"Oh fuck, Kolbenfresser.". Kurzer Hand meinen Vater angerufen und mit ihm die Maschine untersucht. Wir haben erstmal über der Einlasseite und durch das Zündkerzengewinde in den Motor geguckt und es sah alles ganz gut aus, an der Kerze waren auch keine Spähne. Zudem konnten Kurbelwelle und Kolben gedreht werden, also ein Fresser war es nicht. Dann in den Vergaser geschaut, der wohl vorher noch nie geöffnet worden ist und was sehen wir da: einen vollgelaufenenen Schwimmer. Die eine der beiden "Kugeln" war zu 2/3 vollgelaufen. Gut, Fehler gefunden, dachte ich. Schnell einen neuen Schwimmer bestellt und nach 3 Tagen kam der auch an. Gleichzeitig hatte ich eine neue Dichtung für den Ansaugstutzen bestellt, weil die auch schon nicht mehr sooo frisch war. Status quo, also nach über einer Woche, ist diese Dichtung immer noch nicht da mecker

Gut, dann haben mein Vater und ich gestern voller Hoffnung den Schwimmer eingebaut, wozu man sagen muss, dass der neue Schwimmer gut halb so schwer war, wie der Alte. Und was passiert? Es passiert nix, bzw., das einzige was kam war, wie vorher, Fehlzündungspfürze vom Motor nixweiss

Alles nochmal geprüft: Sprit check, Zündfunke check... Leichte Nervosität breitete sich aus verwirrt

Mein Vater machte sich auf in den Keller um das Gerät zu holen, was die Kompression checkt, währenddessen habe ich nach der Kompression des Rotax 122 gesucht: 9,0-9,5 bar kalt. Was hat das Messgerät angezeigt: 2 bar cry shocking

So, jetzt wollen wir demnächst den Motor aufmachen um zu gucken, was alles kaputt ist. Ich rechne stark, dass ein ganzes Zylinderkit fällig ist, aber naja mal sehen. Hab auch schon ne Seite gesehen, wo ich das machen würde: https://mxsky.de/c/zylinder-1/aprilia

Hat da einer von euch Erfahrungen mit der Seite?

Naja, euch dann noch viel Spaß beim Fahren in dieser Saison, während ich jetzt an meiner Kiste rumbasteln muss Zunge raus

MCF
19.04.2020 17:14 Profil von MultiCOOLFRESH anzeigen E-Mail an MultiCOOLFRESH senden Beiträge von MultiCOOLFRESH suchen Nehmen Sie MultiCOOLFRESH in Ihre Freundesliste auf
el bodo es loco
Mitglied

Dabei seit: 26.03.2020
Beiträge: 76
Herkunft: Pendler BW-Thüringen
Motorrad: Husky WR125, Mito, RS125

el bodo es loco ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das klingt als hätte das Gemisch wegen Falschluft oder verstopfter Haupt Düse brutal abgemagert und entweder ein Loch in den Kolbenboden gebrannt oder den Kolben zerrieben.

Vielleicht haben sich auch nur die Schrauben vom Kopf gelockert. Nach dem öffnen seit ihr schlauer.

Edit: alles nach der "MP" Baureihe hat ja nen Kat, der bröselt gerne und schrottet den Zylinder.

Den Shop kenn ich nicht, vielleicht meldet sich noch einer mit Erfahrung zu Wort

__________________
Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt biggrin

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von el bodo es loco: 19.04.2020 18:55.

19.04.2020 18:23 Profil von el bodo es loco anzeigen E-Mail an el bodo es loco senden Beiträge von el bodo es loco suchen Nehmen Sie el bodo es loco in Ihre Freundesliste auf
MultiCOOLFRESH
Mitglied

Dabei seit: 19.04.2020
Beiträge: 31
Herkunft: Ahrensburg
Motorrad: Cagiva Mito 125, Aprilia RS 125

Themenstarter Thema begonnen von MultiCOOLFRESH

MultiCOOLFRESH ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Antwort smile

Wir schätzen, dass weil der Schwimmer vollgelaufen war einfach das Gemisch immer magerer wurde und dann halt irgendwann zu nem mechanischem Schaden geführt hat. Zudem waren auch die Düsen etwas dicht und das dann mit dem Schwimmer hat den Motor wohl endgültig den Rest gegeben. Wie gesagt: der Vergaser sah noch sehr jungfräuloch aus großes Grinsen

Zum Thema Auspuff: man könnte sagen, dass ich eventuell, aber auch nur ganz vielleicht, die JolyMoto Rennabgasanlage vom Vorbesitzer übernommen habe großes Grinsen

MCF

Edit: wenn der Schwimmer volläuft magert der Rotax 122 ab oder fettet der Motor an?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MultiCOOLFRESH: 19.04.2020 19:25.

19.04.2020 19:13 Profil von MultiCOOLFRESH anzeigen E-Mail an MultiCOOLFRESH senden Beiträge von MultiCOOLFRESH suchen Nehmen Sie MultiCOOLFRESH in Ihre Freundesliste auf
el bodo es loco
Mitglied

Dabei seit: 26.03.2020
Beiträge: 76
Herkunft: Pendler BW-Thüringen
Motorrad: Husky WR125, Mito, RS125

el bodo es loco ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn der Schwimmer vollläuft, schließt er nicht mehr das Schwimmer-Nadelventil und der Vergaser läuft über, pieselt Benzin aus dem Überlauf auf die Straße und der Motor füllt sich im Stand voll sprit wenn der Benzinhan vergessen wurde.
Abmagern durch voll gelaufenen Schwimmer kann ich mir nicht vorstellen.Abmagern durch Verstopfte Düsen schon eher.

Vielleicht eine Kettenreaktion: agressiver Sprit/Zusatz löst gummi und Kunststoffteile an, gelöste Polymere sammeln sich an der Hauptdüse, flocken dort aus und verengen diese, lassen dem Motor allmälich abmagern, durch viele Vollgaspassagen leiden Kolben und Zylinder und bauen schnell ab.

Alles wilde Fantasien, klarheit verschafft ein Blick ins innere.

__________________
Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt biggrin
19.04.2020 20:23 Profil von el bodo es loco anzeigen E-Mail an el bodo es loco senden Beiträge von el bodo es loco suchen Nehmen Sie el bodo es loco in Ihre Freundesliste auf
sholloman   Zeige sholloman auf Karte
Mitglied

images/avatars/avatar-4131.jpg

Dabei seit: 01.05.2006
Beiträge: 2.652
Herkunft: Weihenzell
Motorrad: Prima 4S

sholloman ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht ist einfach nur das KuWe Gehäuse voller Sprit. Wie sieht die Kerze denn nach den Startversuchen aus?

__________________
Chostingator
19.04.2020 20:49 Profil von sholloman anzeigen E-Mail an sholloman senden Beiträge von sholloman suchen Nehmen Sie sholloman in Ihre Freundesliste auf
MultiCOOLFRESH
Mitglied

Dabei seit: 19.04.2020
Beiträge: 31
Herkunft: Ahrensburg
Motorrad: Cagiva Mito 125, Aprilia RS 125

Themenstarter Thema begonnen von MultiCOOLFRESH

MultiCOOLFRESH ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also die Kerze war zuerst etwas nass, aber nach mehrmaligen Startversuchen war sie eigentlich in nem guten Zustand. Aber wäre durch ein volles Gehäuse auch die niedrige Kompression zu erklären? Edit: mein Vater meinte, dass sie generell noch gut aussah smile

Zu dem Vergaser: das mag schon ne Erklärung sein, wir gucken uns mal die Leitungen genauer an smile

MCF

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von MultiCOOLFRESH: 19.04.2020 21:47.

19.04.2020 21:41 Profil von MultiCOOLFRESH anzeigen E-Mail an MultiCOOLFRESH senden Beiträge von MultiCOOLFRESH suchen Nehmen Sie MultiCOOLFRESH in Ihre Freundesliste auf
el bodo es loco
Mitglied

Dabei seit: 26.03.2020
Beiträge: 76
Herkunft: Pendler BW-Thüringen
Motorrad: Husky WR125, Mito, RS125

el bodo es loco ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zu erst würde ich Kühlwasser ablassen, den Kopf abbauen und sehen was los ist.

Das mit dem Sprit ist unwarscheinlich wenn keine Experimente mit Aceton, Methanol oder Nitromethan durchgeführt wurden. Normaler Sprit tut keinen Schwimmer anlösen. Das mit dem Schwimmer wird Zufall sein, das Düsen sich mit der Zeit zusetzen ist hingegen normal. Die primäre Ursache für die Kompression ist im Zylinder/Kolben/Kopf zu suchen.

__________________
Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt biggrin

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von el bodo es loco: 19.04.2020 22:06.

19.04.2020 21:59 Profil von el bodo es loco anzeigen E-Mail an el bodo es loco senden Beiträge von el bodo es loco suchen Nehmen Sie el bodo es loco in Ihre Freundesliste auf
MultiCOOLFRESH
Mitglied

Dabei seit: 19.04.2020
Beiträge: 31
Herkunft: Ahrensburg
Motorrad: Cagiva Mito 125, Aprilia RS 125

Themenstarter Thema begonnen von MultiCOOLFRESH

MultiCOOLFRESH ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jo, morgen gucken mein Vater und ich mal in den Zylinder ein, mal sehen was uns da erwartet und ich bin immer mit normalem Sprit gefahren großes Grinsen

MCF
19.04.2020 22:23 Profil von MultiCOOLFRESH anzeigen E-Mail an MultiCOOLFRESH senden Beiträge von MultiCOOLFRESH suchen Nehmen Sie MultiCOOLFRESH in Ihre Freundesliste auf
Phil1286
Mitglied

Dabei seit: 15.08.2019
Beiträge: 94
Herkunft: Genshagen
Motorrad: RSV4/SMR450/RS125/RS 250

Phil1286 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lass die Finger von Nachbau Zylindern : das geht in die Hose! Lass deinen (zB bei Förster) revidieren, dann passt auch alles.
20.04.2020 00:12 Profil von Phil1286 anzeigen E-Mail an Phil1286 senden Beiträge von Phil1286 suchen Nehmen Sie Phil1286 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Phil1286: Philipp
MultiCOOLFRESH
Mitglied

Dabei seit: 19.04.2020
Beiträge: 31
Herkunft: Ahrensburg
Motorrad: Cagiva Mito 125, Aprilia RS 125

Themenstarter Thema begonnen von MultiCOOLFRESH

MultiCOOLFRESH ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Phil1286
Lass die Finger von Nachbau Zylindern : das geht in die Hose! Lass deinen (zB bei Förster) revidieren, dann passt auch alles.


Ja, ich würde den auch eher revidieren. Auf der Seite, die ich verlinkt habe, da kann man die ja auch revidieren lassen, falls dann wirklich der ganze Zylinder im Eimer sein sollte. Aber danke dir für den Tipp smile

MCF

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MultiCOOLFRESH: 20.04.2020 08:26.

20.04.2020 08:25 Profil von MultiCOOLFRESH anzeigen E-Mail an MultiCOOLFRESH senden Beiträge von MultiCOOLFRESH suchen Nehmen Sie MultiCOOLFRESH in Ihre Freundesliste auf
Phil1286
Mitglied

Dabei seit: 15.08.2019
Beiträge: 94
Herkunft: Genshagen
Motorrad: RSV4/SMR450/RS125/RS 250

Phil1286 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MultiCOOLFRESH
Zitat:
Original von Phil1286
Lass die Finger von Nachbau Zylindern : das geht in die Hose! Lass deinen (zB bei Förster) revidieren, dann passt auch alles.


Ja, ich würde den auch eher revidieren. Auf der Seite, die ich verlinkt habe, da kann man die ja auch revidieren lassen, falls dann wirklich der ganze Zylinder im Eimer sein sollte. Aber danke dir für den Tipp smile

MCF


Mach da keine Experimente. Die Beschintungen sind oft nicht der Bringer und die Nachbearbeitung ne Katastrophe. (Mit der von dir verlinkten Seite habe ich keine Erfahrung)
20.04.2020 14:29 Profil von Phil1286 anzeigen E-Mail an Phil1286 senden Beiträge von Phil1286 suchen Nehmen Sie Phil1286 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Phil1286: Philipp
MultiCOOLFRESH
Mitglied

Dabei seit: 19.04.2020
Beiträge: 31
Herkunft: Ahrensburg
Motorrad: Cagiva Mito 125, Aprilia RS 125

Themenstarter Thema begonnen von MultiCOOLFRESH

MultiCOOLFRESH ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Phil1286
Zitat:
Original von MultiCOOLFRESH
Zitat:
Original von Phil1286
Lass die Finger von Nachbau Zylindern : das geht in die Hose! Lass deinen (zB bei Förster) revidieren, dann passt auch alles.


Ja, ich würde den auch eher revidieren. Auf der Seite, die ich verlinkt habe, da kann man die ja auch revidieren lassen, falls dann wirklich der ganze Zylinder im Eimer sein sollte. Aber danke dir für den Tipp smile

MCF


Mach da keine Experimente. Die Beschintungen sind oft nicht der Bringer und die Nachbearbeitung ne Katastrophe. (Mit der von dir verlinkten Seite habe ich keine Erfahrung)


Oh, ja, das hatte ich dann flasch verstanden. Ok, danke auf jeden Fall für den Tipp smile

MCF
20.04.2020 17:40 Profil von MultiCOOLFRESH anzeigen E-Mail an MultiCOOLFRESH senden Beiträge von MultiCOOLFRESH suchen Nehmen Sie MultiCOOLFRESH in Ihre Freundesliste auf
MultiCOOLFRESH
Mitglied

Dabei seit: 19.04.2020
Beiträge: 31
Herkunft: Ahrensburg
Motorrad: Cagiva Mito 125, Aprilia RS 125

Themenstarter Thema begonnen von MultiCOOLFRESH

MultiCOOLFRESH ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

UPDATE:

So, heute haben mein Vater und ich uns den Motor angesehen und naja, die Bilder sprechen für sich:


Jup, der Kolben hat seine besten Tage gesehen... Und das nach nur ca. 4k km. Zuerst hat es wohl den Kolbenring weggeholt und dann, naja, der Rest ist wohl Geschichte.

Beim Zylinder hab ich jetzt vergessen n Bild zu machen, der hat nur ne ganz, ganz kleine Delle nach innen bekommen. Mein Vater guckt mal, ob er das wieder hinbekommt und vermisst den Zylinder nochmal morgen auf Arbeit, dann kann ich euch auch ein Bild von dem Zylinder schicken smile Vielleicht muss der ja gar nicht mal bearbeitet werden.

Jetzt ist die Frage: Warum? Ich habe da jetzt eine These: Ich habe die Maschine im September letzten Jahres gekauft. Nach gut 300km hatte die Maschine keine Leistung; Diagnose: Auslasschieber gebrochen. Da haben mein Vater und ich schnell den Auslasschieber schnell getauscht, aber irgendwie hatte die Maschine nicht mehr so viel Leistung wie vorher. Ich bin dann auch nur so ca. 2 Mal so gefahren. Dann kam der Winter, dann bin ich wieder gefahren und ja, den Rest kennt ihr ja. Die These ist halt, dass ein Stück vom Auslasschiber den Kolbenring zerstört hat, wobei beide durch den Auslasskanal wieder rausekommen sind, denn nirgendswo ist sonst ein Metallteil hingeflogen. Dazu noch die interessante Vergaserabstimmung (Düsen dicht, Schwimmer voll) und eine Ölpumpe, die gerade noch so im grünen Bereich eingestellt war und schon hat man einen Motor voller Rätsel großes Grinsen

Ich weiß nicht, ob man das gut erkennen kann, aber in echt konnte man gut sehen, dass der Kolben angefangen hat zu fressen, aber nicht über die ganze Länge, sondern nur über ein Stück.

Was haltet ihr von der Sache? Wie gesagt, morgen oder so kommen Bilder vom Zylinder, mal sehen was ihr dann dazu sagt smile

MCF

Dateianhang:
jpg 2020-04-20 16.32.36.jpg (1,34 MB, 677 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MultiCOOLFRESH: 20.04.2020 18:05.

20.04.2020 18:03 Profil von MultiCOOLFRESH anzeigen E-Mail an MultiCOOLFRESH senden Beiträge von MultiCOOLFRESH suchen Nehmen Sie MultiCOOLFRESH in Ihre Freundesliste auf
wolf250
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2016
Beiträge: 280
Herkunft: Freistaat Sachsen
Motorrad: SuzukiVJ22B, Yamaha3XV, HondaNX5

wolf250 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da ist ev. der Pin, welcher den oberen Kolbenring hält, herausgewandert. Man sieht schön, wie die Nut sich erweitert hat, nachdem sich der Ring begonnen hat, zu drehen.

__________________
send fon mei eiPhone ....
20.04.2020 21:18 Profil von wolf250 anzeigen E-Mail an wolf250 senden Beiträge von wolf250 suchen Nehmen Sie wolf250 in Ihre Freundesliste auf
el bodo es loco
Mitglied

Dabei seit: 26.03.2020
Beiträge: 76
Herkunft: Pendler BW-Thüringen
Motorrad: Husky WR125, Mito, RS125

el bodo es loco ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ob der Auslassschieber der Schuldige ist, lässt sich mit einem Blick darauf klären.

Hier werden sich sicherlich noch mehr Erfahrenere melden. Für mich sieht's auch nicht nach nem Hitzefresser sondern einem verhakten Kolbenring aus.
Die Pins der Kolbenringe sind rechts und links vom Stützkanal (Gegenüber vom Auslass), das ist ein guter Punkt, mal sehen ob die noch da sind, ich erkenne aus der Perspektive vom Foto keinen Pfeil der zum Auslass zeigt. Gut möglich dass der Kolbem falsch herum eingebaut wurde

Sonnstige mögliche Ursachen: zu viel Laufspiel vom Kolben, Ringbruch, Fremdkörper ect..
Interessant ist wirklich die geweitete Ringnut vom oberen Kolbenring.

Wichtig: normalerweise gehören jetzt Kurbelwelle und Pleul geprüft.
Wenn du keine lust dazu hast den Motor zu spalten, weil du keinen spürbaren fresser hattest , dein Motor noch wenig Kilometer hat, dann baue ihn wenigstens aus und Spüle dein Kurbelgehäuse so gut es geht.
Wenn du jetzt nen neuen Kolben und Zylinder draufbaust besteht eine 20%ige wahrscheinlichkeit das dir das nach 500 km gleich wieder passiert.

__________________
Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt biggrin
20.04.2020 21:38 Profil von el bodo es loco anzeigen E-Mail an el bodo es loco senden Beiträge von el bodo es loco suchen Nehmen Sie el bodo es loco in Ihre Freundesliste auf
MultiCOOLFRESH
Mitglied

Dabei seit: 19.04.2020
Beiträge: 31
Herkunft: Ahrensburg
Motorrad: Cagiva Mito 125, Aprilia RS 125

Themenstarter Thema begonnen von MultiCOOLFRESH

MultiCOOLFRESH ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was mich zu der Vermutung mit dem Auslasschieber geführt hat is nämlich, dass die Seite, die man auf dem Bild sieht, die ist, die zum Auslasskanal zeigt, also man guckt quasi auf die Pfeilspitze. Das mit der Spülung hab ich auch schon überlegt, einfach weil der Motor noch relativ neu ist und man nicht unbedingt etwas im Gehäuse hört/spürt.

MCF
20.04.2020 21:43 Profil von MultiCOOLFRESH anzeigen E-Mail an MultiCOOLFRESH senden Beiträge von MultiCOOLFRESH suchen Nehmen Sie MultiCOOLFRESH in Ihre Freundesliste auf
el bodo es loco
Mitglied

Dabei seit: 26.03.2020
Beiträge: 76
Herkunft: Pendler BW-Thüringen
Motorrad: Husky WR125, Mito, RS125

el bodo es loco ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn Das die, dem Auslass zugewandte seite ist, dann wurde der Kolben richtig herum verbaut. Die Pins sind dann gegenüber auf der anderen Seite.
Da die Original Rotax Auslassschieber einen Anschlag haben, gibt es keine offiziellen Messwerte für die Distanz zwischen Auslassschieber und Kolben. Aber mindestens 0,7 mm sollten es sein.

Die 24€ Amazon Auslassschieber sind bekannt für ihre nicht so gute Qualität. Das würde ich überprüfen ob das die Ursache für den Schaden war.

__________________
Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt biggrin
20.04.2020 22:10 Profil von el bodo es loco anzeigen E-Mail an el bodo es loco senden Beiträge von el bodo es loco suchen Nehmen Sie el bodo es loco in Ihre Freundesliste auf
MultiCOOLFRESH
Mitglied

Dabei seit: 19.04.2020
Beiträge: 31
Herkunft: Ahrensburg
Motorrad: Cagiva Mito 125, Aprilia RS 125

Themenstarter Thema begonnen von MultiCOOLFRESH

MultiCOOLFRESH ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von el bodo es loco
Wenn Das die, dem Auslass zugewandte seite ist, dann wurde der Kolben richtig herum verbaut. Die Pins sind dann gegenüber auf der anderen Seite.
Da die Original Rotax Auslassschieber einen Anschlag haben, gibt es keine offiziellen Messwerte für die Distanz zwischen Auslassschieber und Kolben. Aber mindestens 0,7 mm sollten es sein.

Die 24€ Amazon Auslassschieber sind bekannt für ihre nicht so gute Qualität. Das würde ich überprüfen ob das die Ursache für den Schaden war.


Gut, den Alten kann ich ja nicht mehr überprüfen, beim Neuen werde ich mir das mal ansehen.

MCF
20.04.2020 22:36 Profil von MultiCOOLFRESH anzeigen E-Mail an MultiCOOLFRESH senden Beiträge von MultiCOOLFRESH suchen Nehmen Sie MultiCOOLFRESH in Ihre Freundesliste auf
MultiCOOLFRESH
Mitglied

Dabei seit: 19.04.2020
Beiträge: 31
Herkunft: Ahrensburg
Motorrad: Cagiva Mito 125, Aprilia RS 125

Themenstarter Thema begonnen von MultiCOOLFRESH

MultiCOOLFRESH ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

UPDATE:

Ja, heute nochmal den Zylinder angesehen und naja, ihr seht es ja, der Zylinder ist alles andere als frisch. Die Frage ist jetzt noch: ist der Zylinder noch zu retten? Schließlich hat der Zylinder schon etwas gefressen, jedoch und das ist interessant, sind ja trotzdem Laufspuren über diese kleine "Delle" (Bild 2).

Zudem: mein Vater hat den Zylinder vermessen und ja... er ist volkommen neu. Der Motor hat 30.600km runter und n Kolben wurd schon gewechselt, der Zylinder aber nicht angefasst, denn der Zylinder ist auf 1/100 genau zum Original.

Wir haben jetzt auch das KuWe Gehäuse mit nem Kompressor komplett durchgeblasen und mit nem Magneten das Gehäuse abgesucht. Ergebnis: nix, kein loses Metall konnte gefunden werden smile

Jetzt bin ich am Gucken, wo ich den Zylinder machen lasse, natürlich mit nem neuen Kolben. Habt ihr da ein paar Adressen, wo man das machen lassen kann? Förster wurde hier ja schon genannt, nur habe ich dazu keine ordentliche Internetseite gefunden, vielleicht kann mir da ja wer weiterhelfen smile

Edit: hat jemand von euch sonst noch Erfahrungen mit der Weber-Metallmanufaktur? (https://www.weber-metallmanufaktur.net/m...ccm?action_ms=1)


MCF

Dateianhänge:
jpg 2020-04-21 18.38.39.jpg (1.014,12 KB, 488 mal heruntergeladen)
jpg 2020-04-21 18.39.47.jpg (1,29 MB, 483 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MultiCOOLFRESH: 21.04.2020 21:54.

21.04.2020 21:49 Profil von MultiCOOLFRESH anzeigen E-Mail an MultiCOOLFRESH senden Beiträge von MultiCOOLFRESH suchen Nehmen Sie MultiCOOLFRESH in Ihre Freundesliste auf
el bodo es loco
Mitglied

Dabei seit: 26.03.2020
Beiträge: 76
Herkunft: Pendler BW-Thüringen
Motorrad: Husky WR125, Mito, RS125

el bodo es loco ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht hat der Auslassschieber den Ring berührt, vielleicht ist der preiswerte, unbeschichtete Schieber bei magerer Fahrt und +750°C Abgastemperatur an der Spitze angeschmolzen und hat Material in die Laufbahn getropft, vielleicht hat der der Kolben auf Grund honen Laufspiel gekippt ....?

Fakt ist:

* der Zylinder gehört zur Begutachtung zum Instandsetzer (der kann gut entscheiden, ob nur gehohnt oder instand gesetzt werden muss)
* mit 30.600 original Kilometer gehört dein Pleullager zu "Risikogruppe" (ich nehme an, die Jolly Moto färst du nicht mit 15 PS) und sollte besser geprüft werden, was die Spaltung des Motors und ggf. das Einsenden der Kurbelwelle zum Instandsetzer erfordert, +45.000 Km sind nur bei bei sehr guter Behandlung möglich.

Ich bin Kunde bei der Weber Metallmanufaktur und bin mit deren Arbeit sehr zufrieden.

Dein Schadensbild umfasst in etwa (damit du einen groben Überblick hast):
* ein Lager und Dichtsatz im Wert von 120€
* einen überholten Zylinder + Kolben im Wert von 300€
* eine überholte Kurbelwelle im Wert von 200€ (wenn Du oder dein Vater jemand kennt, der Kurbelwellen prüfen, pressen und richten kann, wäre das ein echter Vorteil)
* Kleinteile wie Schrauben, Anlaufscheiben ect..: 30€

Vorraussetzung für die Instandsetzung ist das vorhandensein von Spezialwerkzeug:

* Lagerauszieher
* Polradabzieher
* Abdrückplatte
* Die Fähigkeit genau nach Handbuch zu arbeiten

Ist die Anschaffung von Spezialwerkzeug nicht lohnenswert oder die Erfahrung in der Motorenmontage nicht ausreichend, ist die Vergabe in einen Fachbetrieb keine Schande.

Alles andere als eine komplette Demontage und Prüfung nach Handbuch ist Risikobehaftet und kann zur Frustration wegen einem Schaden nach dem Anderen führen

__________________
Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt biggrin

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von el bodo es loco: 21.04.2020 23:24.

21.04.2020 23:24 Profil von el bodo es loco anzeigen E-Mail an el bodo es loco senden Beiträge von el bodo es loco suchen Nehmen Sie el bodo es loco in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur

Antwort erstellen
2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Aprilia RS 125 » Defekte RS125 '05

Impressum