RegistrierungGalerieMitgliederlisteUsermapTeammitglieder & ImpressumSucheHäufig gestellte FragenZur StartseitePortal

2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 » Zylinderschaden der 4te / liegender Zylinder RS250 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zylinderschaden der 4te / liegender Zylinder RS250  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zxmadx
Mitglied

Dabei seit: 15.08.2019
Beiträge: 253
Herkunft: Marbach am Neckar
Motorrad: Suzuki RG 250

Zxmadx ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da die Verdichtung Serie nicht schon mit 1,0mm Quetschkante Mörder hoch ist, ist selbst mit 0,5mm Qk kein riesen Sprung drin das es auf einmal Klopft, das macht ca. 1,20ccm aus. Bei 0,5mm schlägt übrigens der Kolben bereits am Kopf an unter voller Last, das hätte man sicher gehört. Wenn man von 14:1 ausgeht kommt man bei Verringerung um 0,5mm auf 15,5:1. Ist jetzt noch nicht wild.
21.08.2020 12:53 Profil von Zxmadx anzeigen E-Mail an Zxmadx senden Beiträge von Zxmadx suchen Nehmen Sie Zxmadx in Ihre Freundesliste auf
Tante Käthe   Zeige Tante Käthe auf Karte
heute schon?

images/avatars/avatar-4285.jpg

Dabei seit: 23.05.2002
Beiträge: 9.942
Herkunft: Bad Cannstatt
Motorrad: Aprilia Red Rose

Tante Käthe ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hoffmahe
Tante Kaethe, das ist aber kein Aquarium! Und der Sprit laeuft nicht! Eigene Erfahrung, als ich mal neue Schläuche montiert habe und fast verzweifelt bin!


Mensch Herbie, du hast natürlich völlig REcht. Ich glaub das liegt an den von
König Bhumibol persönlich umgestalteten Naturgesetzen. Ich nehme also alles
zurück und behaupte das Gegenteil.

drink

__________________
Mit einem guten Psychiater wirst du lernen, mich zu verstehen teacher

VJ21A:           Honda Innova: Spritmonitor.de

21.08.2020 13:03 Profil von Tante Käthe anzeigen Beiträge von Tante Käthe suchen Nehmen Sie Tante Käthe in Ihre Freundesliste auf
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-4296.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 4.033
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93 und Maico MD125

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mit jeder Generation an Forumsmitgliedern muss natürlich das Rad wieder neu erfunden werden. Ist wie im echten Leben - das was die Alten erzählen glaubt man nicht und man muss selber auf die Schnauze fliegen cool Nur zu daumenhoch

Wir haben den Einfluss der Luftdüsen schon lange nicht mehr diskutiert freak

Gruß J-C

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller
21.08.2020 13:29 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
Raph Camora
Mitglied

Dabei seit: 25.06.2004
Beiträge: 386
Herkunft: Stadt
Motorrad: Zweitakter

Raph Camora ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von angerer42
Da ich vor längerer Zeit mit bearbeitenden Zylindern (auf Kopfseite etwas abgedreht) unterwegs war, hatte ich unterschiedliche Stärken der Dichtungspapiere. Ich kann daher nicht ausschließen, dass die selbst geschnittene Dichtung stärker war als die Standarddichtung. Ich werde jedenfalls die Quetschkante die Tage prüfen.
Nochmals prüfen werde ich das Gummistück zwischen Vergaser und Motorgehäuse und ggf. wechseln.


Also wenn Du diese abgedrehten Zylinder auf dem Schadenmotor drauf hast, können wir uns hier sämtliche Gedanken sparen. Aber mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, liegt es daran. Hätte mich au h irgendwie gewundert, dass sowas bei einem orig. Motor passiert. Bis auf den Rotz mit den Schiebern, sind die ja eher stabil im Verhältnis.
21.08.2020 13:38 Profil von Raph Camora anzeigen E-Mail an Raph Camora senden Beiträge von Raph Camora suchen Nehmen Sie Raph Camora in Ihre Freundesliste auf
Tante Käthe   Zeige Tante Käthe auf Karte
heute schon?

images/avatars/avatar-4285.jpg

Dabei seit: 23.05.2002
Beiträge: 9.942
Herkunft: Bad Cannstatt
Motorrad: Aprilia Red Rose

Tante Käthe ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von JCN
Mit jeder Generation an Forumsmitgliedern muss natürlich das Rad wieder neu erfunden werden. Ist wie im echten Leben - das was die Alten erzählen glaubt man nicht und man muss selber auf die Schnauze fliegen cool Nur zu daumenhoch

Wir haben den Einfluss der Luftdüsen schon lange nicht mehr diskutiert freak

Gruß J-C


Vielleicht würde ein Absenken der Düsennadel um 2 Kerben was bringen? nixweiss

__________________
Mit einem guten Psychiater wirst du lernen, mich zu verstehen teacher

VJ21A:           Honda Innova: Spritmonitor.de

21.08.2020 13:55 Profil von Tante Käthe anzeigen Beiträge von Tante Käthe suchen Nehmen Sie Tante Käthe in Ihre Freundesliste auf
moe589
Mitglied

Dabei seit: 19.03.2008
Beiträge: 712
Herkunft: HR
Motorrad: Aprilia RS 250 LD Harada, ehemals RS 125, S51 Enduro

moe589 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Zxmadx
Da die Verdichtung Serie nicht schon mit 1,0mm Quetschkante Mörder hoch ist, ist selbst mit 0,5mm Qk kein riesen Sprung drin das es auf einmal Klopft, das macht ca. 1,20ccm aus. Bei 0,5mm schlägt übrigens der Kolben bereits am Kopf an unter voller Last, das hätte man sicher gehört. Wenn man von 14:1 ausgeht kommt man bei Verringerung um 0,5mm auf 15,5:1. Ist jetzt noch nicht wild.


quetschkante und brennraumvolumen sind als ursachen fürs klopfen getrennt zu betrachten.
selbst bei eher geringer geometrischer verdichtung kann es durch eine zu kleine quetschkante bzw. falsches design zum dieseln kommen.
der kolben schlägt bei 0,5mm quetschkante oben an?
bei voller last?
wenn überhaupt bekommt bei bei hohen drehzahlen damit probleme.
allerdings meine ich mich zu erinnern, dass es durchaus leute gibt, die mit derartig kleinen quetschkanten erfahrungen gemacht haben und niemals habe ich mitgekriegt, dass da was angeschlagen wäre.
anyway, darum solls mir nicht weiter gehen.
21.08.2020 14:41 Profil von moe589 anzeigen Beiträge von moe589 suchen Nehmen Sie moe589 in Ihre Freundesliste auf
angerer42
Mitglied

Dabei seit: 15.02.2011
Beiträge: 62
Herkunft: Österreich
Motorrad: RS 250 Replica

Themenstarter Thema begonnen von angerer42

angerer42 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Quetschspalt 3x gemessen mit dem Ergebnis 1,19-1,20mm.soweit meine Info sollte der nicht kleiner als 1,45mm sein. Und ja ich hatte alles mehrfach geprüft, nur den Quetschspalt eben nicht. Hatte davor nie Probleme mit Zylinderschäden. Nachdem die selbst geschnittene Dichtung leicht undicht war, habe ich auf orig Seriendichtung gewechselt und kurz danach den ersten Schaden gehabt. Da der Kolben zu der Zeit schon über 13,5tkm gelaufen war, dachte ich mir nichts weiter dabei. Nach 300km der nächste Schaden. Danach Bedüsung fetter und Vergaser eingeschickt zum Service. Gummis zwischen Airbox und Vergasern gewechselt. Spritleitungen gewechselt und Stinger der Auspuffanlage mittels Drahtwelle gereinigt. Nach dem Zusammenbau teils sehr vorsichtig ohne Vollgas unterwegs. Nach 950km ist dann das Oberteil des rechten ASS gebrochen und der Kolben ist dagegen geknallt. ASS wurden bei jeden Schaden gereinigt und Sichtgeprüft. Da der 3te Schaden auf den gebrochenen ASS zurückzuführen war, habe ich keine weiteren Änderungen beim letzten Zusammenbau vorgenommen. Der 4te Zylinder war dann nach 400km Schrott. Also alle Schäden mit Seriendichtung. Diese wird jedenfalls um eine mind 0,25mm Dickere getauscht.
22.08.2020 14:21 Profil von angerer42 anzeigen E-Mail an angerer42 senden Beiträge von angerer42 suchen Nehmen Sie angerer42 in Ihre Freundesliste auf
angerer42
Mitglied

Dabei seit: 15.02.2011
Beiträge: 62
Herkunft: Österreich
Motorrad: RS 250 Replica

Themenstarter Thema begonnen von angerer42

angerer42 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Raph Camora
Zitat:
Original von angerer42
Da ich vor längerer Zeit mit bearbeitenden Zylindern (auf Kopfseite etwas abgedreht) unterwegs war, hatte ich unterschiedliche Stärken der Dichtungspapiere. Ich kann daher nicht ausschließen, dass die selbst geschnittene Dichtung stärker war als die Standarddichtung. Ich werde jedenfalls die Quetschkante die Tage prüfen.
Nochmals prüfen werde ich das Gummistück zwischen Vergaser und Motorgehäuse und ggf. wechseln.


Also wenn Du diese abgedrehten Zylinder auf dem Schadenmotor drauf hast, können wir uns hier sämtliche Gedanken sparen. Aber mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, liegt es daran. Hätte mich au h irgendwie gewundert, dass sowas bei einem orig. Motor passiert. Bis auf den Rotz mit den Schiebern, sind die ja eher stabil im Verhältnis.


Bei den Schäden waren immer Serienzylinder und Köpfe verbaut. Die abgedrehten Zylinder verweilen im Teilelager.
22.08.2020 14:28 Profil von angerer42 anzeigen E-Mail an angerer42 senden Beiträge von angerer42 suchen Nehmen Sie angerer42 in Ihre Freundesliste auf
JCN
Mitglied

images/avatars/avatar-4296.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 4.033
Herkunft: bei Regensburg
Motorrad: RGV250 / Modell 93 und Maico MD125

JCN ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich meine rund 1,25mm hatte ich mit SP-Dichtungen und keine Probleme.
Würde evtl auch mal prüfen ob nicht vielleicht die Zündung zu früh ist weil diverse Toleranzen ungünstig ausfallen nixweiss

__________________
Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller
22.08.2020 15:26 Profil von JCN anzeigen E-Mail an JCN senden Beiträge von JCN suchen Nehmen Sie JCN in Ihre Freundesliste auf
angerer42
Mitglied

Dabei seit: 15.02.2011
Beiträge: 62
Herkunft: Österreich
Motorrad: RS 250 Replica

Themenstarter Thema begonnen von angerer42

angerer42 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So jetzt Zylinder gezogen. Teile gehen Montag raus zu MuS.

Dateianhänge:
jpg IMG_20200822_184144_resized_20200822_065 704666.jpg (2 MB, 373 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20200822_184216_resized_20200822_065 703628.jpg (1,25 MB, 370 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20200822_184401_resized_20200822_065 702671.jpg (1,16 MB, 379 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20200822_184207_resized_20200822_065 703928.jpg (2 MB, 376 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20200822_184327_resized_20200822_065 702964.jpg (1,41 MB, 381 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von angerer42: 22.08.2020 19:10.

22.08.2020 19:08 Profil von angerer42 anzeigen E-Mail an angerer42 senden Beiträge von angerer42 suchen Nehmen Sie angerer42 in Ihre Freundesliste auf
madin4
Mitglied

images/avatars/avatar-4225.jpg

Dabei seit: 04.10.2017
Beiträge: 49
Herkunft: 86911
Motorrad: VJ21a, TDM 850 3VD, R6 RJ03, XS400 2A2,

madin4 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hast du einen zusätzlichen Benzinfilter verbaut? Das kann Ärger machen, schlimmer als man sich es denkt. Die kleinen Filter im vergaser sind sauber oder?

Rist in Tank?
22.08.2020 21:18 Profil von madin4 anzeigen E-Mail an madin4 senden Beiträge von madin4 suchen Nehmen Sie madin4 in Ihre Freundesliste auf
angerer42
Mitglied

Dabei seit: 15.02.2011
Beiträge: 62
Herkunft: Österreich
Motorrad: RS 250 Replica

Themenstarter Thema begonnen von angerer42

angerer42 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

[quote]Original von madin4
Hast du einen zusätzlichen Benzinfilter verbaut? Das kann Ärger machen, schlimmer als man sich es denkt. Die kleinen Filter im vergaser sind sauber oder?

Rist in Tank?[/quot

Kein zusätzlicher Filter verbaut. Die Siebe in den Vergasern sind raus. Rost im Tank bei der RS kein Thema, da Kunststoff.
22.08.2020 22:15 Profil von angerer42 anzeigen E-Mail an angerer42 senden Beiträge von angerer42 suchen Nehmen Sie angerer42 in Ihre Freundesliste auf
Dirk R.
Mitglied

Dabei seit: 09.04.2020
Beiträge: 116
Herkunft: Rheinland Pfalz
Motorrad: Aprilia rs 250

Dirk R. ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Benzinhahn auch sauber und bringt genug Durchfluss?
22.08.2020 23:28 Profil von Dirk R. anzeigen E-Mail an Dirk R. senden Beiträge von Dirk R. suchen Nehmen Sie Dirk R. in Ihre Freundesliste auf
Micha#535
Mitglied

images/avatars/avatar-780.jpg

Dabei seit: 25.12.2004
Beiträge: 175
Herkunft: 50189 Elsdorf
Motorrad: RS 250,TZ350F,KTM RC390R,ETZ250 Gespann

Micha#535 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Fährst Du Du Gemisch.- oder Getrenntschmierung?
23.08.2020 02:06 Profil von Micha#535 anzeigen E-Mail an Micha#535 senden Beiträge von Micha#535 suchen Nehmen Sie Micha#535 in Ihre Freundesliste auf
Micha#535
Mitglied

images/avatars/avatar-780.jpg

Dabei seit: 25.12.2004
Beiträge: 175
Herkunft: 50189 Elsdorf
Motorrad: RS 250,TZ350F,KTM RC390R,ETZ250 Gespann

Micha#535 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frage deswegen,viele vernachlässigen das Ölsieb im Öltank!
Das Öl verharzt an diesem Sieb über die Jahre......
23.08.2020 02:26 Profil von Micha#535 anzeigen E-Mail an Micha#535 senden Beiträge von Micha#535 suchen Nehmen Sie Micha#535 in Ihre Freundesliste auf
Micha#535
Mitglied

images/avatars/avatar-780.jpg

Dabei seit: 25.12.2004
Beiträge: 175
Herkunft: 50189 Elsdorf
Motorrad: RS 250,TZ350F,KTM RC390R,ETZ250 Gespann

Micha#535 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oder Ölventil am Zylinder defekt!?
23.08.2020 02:33 Profil von Micha#535 anzeigen E-Mail an Micha#535 senden Beiträge von Micha#535 suchen Nehmen Sie Micha#535 in Ihre Freundesliste auf
angerer42
Mitglied

Dabei seit: 15.02.2011
Beiträge: 62
Herkunft: Österreich
Motorrad: RS 250 Replica

Themenstarter Thema begonnen von angerer42

angerer42 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Benzinhahn mit gutem Durchfluss. Fahre Getrenntschmierung. Ölnippel funktioniert wie er soll. Wenn das Ölsieb zu wäre, hätte ich an beiden Zylindern ein Problem. Betrifft immer den liegenden Zylinder.

Da abgebrannte Kerzen auch von Frühzündung entstehen können, überlege ich die CDI und die Spule am liegenden Zylinder zu tauschen.
Falls die CDI einen Fehler hätte, würde sich das auf beide Zylinder auswirken?
23.08.2020 08:08 Profil von angerer42 anzeigen E-Mail an angerer42 senden Beiträge von angerer42 suchen Nehmen Sie angerer42 in Ihre Freundesliste auf
Micha#535
Mitglied

images/avatars/avatar-780.jpg

Dabei seit: 25.12.2004
Beiträge: 175
Herkunft: 50189 Elsdorf
Motorrad: RS 250,TZ350F,KTM RC390R,ETZ250 Gespann

Micha#535 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Würde an Deiner Stelle nochmals alles kontrollieren!
Es reicht ein defektes Ölventil,kann auch am oberen Zylinder sein,sodaß
der Öldruck sich den leichteren Weg sucht(nicht mit Pressluft!!!)
Vorgeschichte der Maschine bekannt?
Vielleicht ist der Kopf abgedreht!
Auch das Ölsieb kontrollieren bzw. erneuern,kostet nicht die Welt
Wellendichtring an der KW.(Auch wenn Neu!)undicht,würde allerdings dann Getriebeöl mitverbrennen.
Kannst Du die Ölversorgung kontrollieren(durchsichtige Schläuche)?Pumpe defekt oder noch Luft im System!?
Zündspule glaube ich eher nicht!Funkt oder funkt nicht
Welche CDI ist verbaut?Würde ich vorsichthalber auch mal tauschen
23.08.2020 12:02 Profil von Micha#535 anzeigen E-Mail an Micha#535 senden Beiträge von Micha#535 suchen Nehmen Sie Micha#535 in Ihre Freundesliste auf
angerer42
Mitglied

Dabei seit: 15.02.2011
Beiträge: 62
Herkunft: Österreich
Motorrad: RS 250 Replica

Themenstarter Thema begonnen von angerer42

angerer42 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe vorhin festgestellt, dass der lange Verbindungsschlauch am Vergaserstutzen an einer Stelle deutlich aufgescheuert ist. Sie so aus, als wäre der nicht mehr zu 100% dicht. Hatte die Dichtheit am Vergaserstutzen mittels Bremsenreiniger geprüft, nur die aufgescheuerte Stelle ist woanders. Nicht ausgeschlossen, das an dieser Stelle Falschluft gezogen wurde. Werde die Schläuche jetzt so kurz wie möglich halten.
23.08.2020 21:40 Profil von angerer42 anzeigen E-Mail an angerer42 senden Beiträge von angerer42 suchen Nehmen Sie angerer42 in Ihre Freundesliste auf
angerer42
Mitglied

Dabei seit: 15.02.2011
Beiträge: 62
Herkunft: Österreich
Motorrad: RS 250 Replica

Themenstarter Thema begonnen von angerer42

angerer42 ist offline


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von angerer42
Habe vorhin festgestellt, dass der lange Verbindungsschlauch am Vergaserstutzen an einer Stelle deutlich aufgescheuert ist. Sie so aus, als wäre der nicht mehr zu 100% dicht. Hatte die Dichtheit am Vergaserstutzen mittels Bremsenreiniger geprüft, nur die aufgescheuerte Stelle ist woanders. Nicht ausgeschlossen, das an dieser Stelle Falschluft gezogen wurde. Werde die Schläuche jetzt so kurz wie möglich halten.


So nachdem ich heute etwas Zeit gefunden habe, ein kurzes Update:
- Der Verbindungsschlauch ist zwar angescheuert, aber nicht undicht.
- Airbox und Vergaser runter, danach die Vergaserstutzen und Membrane ausgebaut
- Wapu ausgebaut und geprüft ob die Flügelräder alle dran sind und korrekt dreht
- Thermostat ausgebaut und Öffnungstemperatur geprüft (bei 65 Grad voll offen)
- Korrekten Anschluss der Schläuche vom NLS nochmals geprüft
- Stecverbindungen von CDI überprüft und mit Kontaktspray gereinigt

Nachdem der Gummi an den Vergaserstutzen schon sehr hart ist, werde ich diese tauschen. Ersatz habe ich zum Glück noch rumliegen. Vor dem neuerlichen Einbau kommen jetzt noch neue Dichtungen und die Verbindungsschläuche ggf. noch kürzen.

Zündkerze am linken (unbeschädigten) Zylinder ist rehbraun und ohne Beschädigungen. Kolbenboden ohne erkennbare Detos.

Am Plan steht jetzt noch:
- neuerliche Überprüfung der Tankentlüftung
- Durchflussmessung Bezinhahn

Zum Vergasersetup (rechter Zylinder; Solfer Anlage aus dem Aprilia Cup; Airbox Serie mit Standard-Matte):
- Hauptdüse 300
- Düsenstock 8
- MAJ 1.1 / 1.1
- Powerjet 35
- Luft 27,5

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von angerer42: 30.08.2020 18:26.

30.08.2020 18:24 Profil von angerer42 anzeigen E-Mail an angerer42 senden Beiträge von angerer42 suchen Nehmen Sie angerer42 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur

Antwort erstellen
2takt-Forum.de - Die größte deutschsprachige Zweitakt Community! » 2-Takter » Suzuki RGV 250 // Aprilia RS 250 » Zylinderschaden der 4te / liegender Zylinder RS250

Impressum